Fleißige Murmeltiere füllen die Pakete

5. Dezember 2018
Die Kinder der Kindertagesstätte "Die kleinen Murmeltiere" packen für die Johanniter-Weihnachtstrucker. Marc Wegner, Dienststellenleiter der Braunschweiger Johanniter, und Jana Lehmann, Erzieherin, begleiten die Aktion. Foto: Natalia Shapovalova / Johanniter
Braunschweig. Eigentlich erklingen in der Fahrzeughalle des Johanniter-Ortsverbands Braunschweig vornehmlich Motorengeräusche und quietschende Reifen. Fröhliches Kinderglucksen ist eher die Ausnahme. Wenn aber Mädchen und Jungen der Braunschweiger Kita „Die kleinen Murmeltiere“ zu Gast sind, dann wird auch herzhaft gelacht – und natürlich mitangepackt.

Für die „Weihnachtstrucker“, die Hilfsaktion der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. (JUH), werden nämlich ständig fleißige Helfer gesucht, die Pakete für bedürftige Menschen in Südost- Europa packen. Und die kleinen Murmeltiere haben mit Begeisterung Nudeln, Mehl, Kekse und Zahnpasta in die großen Kartons sortiert. „Das sind alles Dinge für kleine Kinder in eurem Alter, die nicht so viel haben“, erklärte Marc Wegner, Dienststellenleiter des Ortsverbands, den Mädchen und Jungen zu Beginn. Gerade Grundnahrungsmittel und Hygieneartikel sind in den Zielländern der Hilfsaktion, Rumänien, Albanien, Bosnien, Ungarn sowie der Ukraine, für viele Menschen leider immer noch Mangelware.

In der Johanniter-Fahrzeughalle in der Braunschweiger Weststadt hatte Manuela Klein, die das Weihnachtstrucker-Projekt betreut, extra für die kleinen Besucher eine Packstraße eingerichtet. Hintereinander weg gelangten so die Lebensmittel in die Pakete. Dazu gab es dann noch eine Tüte mit einem Geschenk für ein Kind – und dann wurde kräftig zugeklebt. Verschlafene Murmeltiere? Keineswegs! Immerhin sind die Sachen „für arme Kinder“, wusste Amy. Und da wird gewissenhaft aber keinesfalls zimperlich gepackt. Als kleinen Dank gab es für die Kita-Kinder im Anschluss übrigens eine kleine Führung durch die Dienststelle.

80 Pakete gefüllt 

Insgesamt werden allein vom Ortsverband Braunschweig 80 Pakete für die Sammelaktion gefüllt, bundesweit beteiligen sich 60 Johanniter-Dienststellen. Marc Wegner freut sich über jede helfende Hand, egal ob alt oder jung: „Es ist schön zu sehen, mit welchem Eifer unsere Kita-Kinder mit anfassen. Sie haben sich freiwillig dafür gemeldet, zu helfen. Das war eine schöne Erfahrung für die Kinder und für uns. Der ganze Tag hat allen eine riesen Freude bereitet“.
Die Weihnachtstrucker unterstützen kann übrigens jeder, der mag: Schulen, Kindergärten, Vereine und Firmen sowie Privatleute können noch bis zum 16. Dezember gepackte Kartons in der Ludwig-Winter-Straße 9 (zwischen 8 Uhr und 16 Uhr) abgeben. Wichtig ist nur, dass die Packliste genau beachtet wird – so bekommen die Helfer keine Probleme mit dem Zoll und die Menschen erhalten möglichst Gleichwertiges. Am 26. Dezember machen sich die Lastwagen dann per Konvoi auf den Weg und bringen die Pakete dorthin, wo sie gebraucht werden.

Ein Geschenk für Kinder (Malbuch oder -block, Malstifte), zwei kg Zucker, drei kg Mehl, ein kg Reis, ein kg Nudeln, zwei Liter Speiseöl in Plastikflaschen, drei Packungen Multivitamin- Brausetabletten, drei Packungen Kekse, fünf Tafeln Schokolade, 500 g Kakaogetränkepulver, zwei Duschgels, ein Handcreme, zwei Zahnbürsten und zwei Tuben Zahnpasta.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006