„Frauen in die Politik“ – Anmeldung zum politischen Stadtrundgang

7. Dezember 2018
Foto: Stadt Braunschweig/Archiv
Braunschweig. „Frauen in die Politik!“ lautet das Motto des politischen Stadtrundgangs am Freitag, 14. Dezember, von 15 bis 17 Uhr mit Dr. Christina Axmann. Darüber informiert die Stadt in einer Pressemitteilung.

Die Führung beginnt am Städtischen Museum Braunschweig, Haus am Löwenwall, Steintorwall 14. Treffpunkt sei an der Kasse. Die Teilnahmegebühr beträgt zehn Euro. .Anmeldungen werden schnellstmöglich erbeten unter der Telefonnummer 0531/470-4504 oder per Mail an martin.baumgart@braunschweig.de.

Nach einer Kurzführung mit dem Schwerpunkt „100 Jahre Frauenwahlrecht“ durch die Ausstellung „Zerrissene Zeiten – Krieg. Revolution. Und dann?“ haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Rundgangs im Rathaus die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulisse der neogotischen Fassade zu werfen und mit Braunschweiger Politikerinnen über ihre Wege in die Politik zu sprechen.

Die Schau „Zerrissene Zeiten – Krieg. Revolution. Und dann? Braunschweig 1916 – 1923“ veranschaulicht die Novemberrevolution von 1918 als gesellschaftspolitische „Stunde Null“ nach dem verheerenden Ersten Weltkrieg und den mühsamen Weg der Gesellschaft in die Demokratie. Sie wird im Haus am Löwenwall präsentiert und ist Teil des Projekts „Vom Herzogtum zum Freistaat. Braunschweigs Weg in die Demokratie 1916-1923“, das vom Dezernat für Kultur und Wissenschaft koordiniert wird. Die Ausstellung ist bis zum 20. Januar 2019 zu sehen. Das Museum bietet ein umfangreiches Rahmenprogramm mit weiteren spannenden Veranstaltungen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006