Freiwilligenagentur bedankt sich für Hilfsbereitschaft

9. September 2015 von
Oliver Ding und Barbara Klerings von der Freiwilligenagentur Braunschweig. Foto: Sina Rühland/Archiv

Braunschweig. Mehr als 25 Männer und Frauen haben sich nach einem Aufruf der Freiwilligenagentur Braunschweig spontan gemeldet. Die Agentur sucht ehrenamtliche Kräfte zur Unterstützung der zu vermittelnden Freiwilligen. „Der Aufruf hat der Freiwilligenagentur sehr geholfen – das Team möchte sich dafür bei den Zeitungen und den Hilfswilligen bedanken“, verkündet die Agentur am Mittwoch. 

Die Freiwilligenagentur will die neuen Helfer in den nächsten Tagen zu Gesprächen einladen und mit der Einarbeitung beginnen. Die Ziele seien, schnell das hohe Aufkommen abzuarbeiten, Öffnungszeiten zu erweitern und Wartezeiten zu verkürzen. „Sicher werden nicht alle Interessenten für das Büro genommen werden können, da schlecht passende Tätigkeitszeiten oder andere Unwegsamkeiten einen Einsatz verhindern. Darum werden gemeinnützige Einrichtungen, die ebenfalls Unterstützung im Büro benötigen, gebeten sich bei der Freiwilligenagentur zu melden. Gern werden wir versuchen auch hier schnell weiter zu vermitteln“, sagt die Agenturleiterin Astrid Hunke.

Die Freiwilligen bringen folgende Qualitäten mit: sie telefonieren gern, haben Zeit, sind stressige Situationen gewöhnt, kennen sich am PC aus, sprechen verschiedene Sprachen, können im Team arbeiten und möchten vor allem in der Flüchtlingshilfe tätig sein. Anfragen bitte an die Freiwilligenagentur Braunschweig unter Telefon 0531/4811020 (von 10-17 Uhr besetzt) oder per Mail an: info.bs@freiwillig-engagiert.de. Weitere Informationen über das Ehrenamt in Braunschweig und Wolfenbüttel: www.freiwillig-engagiert.de.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006