Fridays for Future: Größter Klimastreik der Geschichte

13. März 2019
Von der Schwedin Greta Thunberg ins Leben gerufen, demonstrieren Schüler auf der ganzen Welt freitags für eine bessere Klimapolitik. Symbolbild: Pixabay
Braunschweig. Der einst von der Schwedin Greta Thunberg ins Leben gerufene Schülerstreik, bei dem Schüler freitags während der Schulzeit für eine bessere Klimapolitik demonstrieren, ist mittlerweile zu einer internationalen Bewegung geworden. Für den 15. März ist ein globaler Streiktermin angesetzt, wie Frederik van der Veen berichtet.

Jeden Freitag demonstrieren Schüler rund um den Globus gemeinsam, um die Aktion Fridays for Future zu unterstützen. An diesem Freitag, dem 15. März ist ein globaler Streiktermin angesetzt, an dem Schüler in über 50 Ländern streiken. Mittlerweile seien 1.200 Klimakundgebungen angemeldet. Somit werde diesen Freitag wahrscheinlich der größte Klimastreik der Geschichte stattfinden. Auch in Braunschweig. Die Demonstration beginnt um 10 Uhr auf dem Schlossplatz, dort werde eine Schülerband auftreten und es werden ein paar Reden von Schülern und weiteren Gästen gehalten werden. Um 11 Uhr startet der Demozug.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006