Geschwisterermäßigung soll angepasst werden

Braunschweig. Die aufgrund der Kita-Beitragsfreiheit wegfallenden Entgelteinnahmen der niedersächsischen Städte und Kommunen werden derzeit durch das Land nicht vollumfänglich kompensiert, da eingeplante Bundesmittel noch nicht zur Verfügung stehen. Im Rahmen der Oberbürgermeisterkonferenz des Niedersächsischen Städtetags am 19. Oktober haben sich die Oberbürgermeister darauf verständigt, die bisher gewährte Geschwisterermäßigung nach Möglichkeit zu modifizieren.