Gewerbegebiet Sudetenstraße: 24 Bäume müssen gefällt werden

8. Januar 2019
Symbolfoto: pixabay
Braunschweig. Im Gewerbegebiet Sudetenstraße werden im Rahmen des Förderprojektes "Braunschweig – Integrierter Klimaschutz durch urbanes Grün" 164 sogenannte Klimabäume gepflanzt. Bei der Vorbereitung der Neupflanzungen wurde festgestellt, dass 24 Bäume im Gewerbegebiet so stark geschädigt oder in ihrer Vitalität gemindert sind, dass sie zeitnah gefällt werden müssen. Das teilt die Stadt Braunschweig mit.

Teilweise sind Baumkronenteile ausgebrochen und erhebliche Stammschäden in Form von Stammrissen, Abplatzungen oder Anfahrschäden vorhanden. Sie führen dazu, dass die Versorgung der Bäume mit lebensnotwendigen Nährstoffen und Wasser gestört ist. Des Weiteren bieten Stammschäden eine Eintrittspforte für holzzerstörende Pilze. Es handelt sich bei den Bäumen überwiegend um Ahorne, die an Standorten innerhalb des Gewerbegebietes durch andere Baumarten ersetzt werden.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006