Gut besuchte Innenstadt zwischen den Jahren

10. Januar 2019
Zwischen den Jahren war die Innenstadt gut frequentiert. Symbolfoto: Archiv
Braunschweig. Rund 4,05 Millionen Besucherbewegungen konnten in der Weihnachtszeit vom 28. November bis zum 31. Dezember 2018 in der Braunschweiger Innenstadt während der Öffnungszeiten von 10 bis 20 Uhr gemessen werden. Nach diesem verhaltenen Ergebnis für die Adventswochen zeigten die Werte nach Weihnachten das gewohnt hohe Niveau. Das teilt die Braunschweig Stadtmarketing GmbH mit.

Mit guten Frequenzen schließt das Jahr 2018: An den 3,5 verkaufsoffenen Tagen zwischen Weihnachten und Silvester verzeichnet die Braunschweig Stadtmarketing GmbH insgesamt rund 611.000 Besucherbewegungen. Im Vergleich mit den vier verkaufsoffenen Tagen im Vorjahr bedeutet dies ein Plus von etwa drei Prozent im gewichteten Tagesdurchschnitt. Besonders stark war der letzte Samstag des Jahres. „Der 29. Dezember war auch der letzte Tag des Weihnachtsmarktes. Das kann zu der Steigerung beigetragen haben“, erklärt Gerold Leppa, Geschäftsführer des Stadtmarketings. „Zwischen den Jahren hat außerdem das Wetter mitgespielt, sodass Besucherinnen und Besucher noch einmal trockenen Fußes durch die Innenstadt bummeln konnten.“

Adventswochen knappe fünf Prozent unter denen des Vorjahres

Während der Adventswochen sorgten hingegen zahlreiche regnerische Tage für schwache Frequenzwerte. „Besonders die gewohnt starken letzten Verkaufstage vor Weihnachten blieben, was die Frequenzen angeht, hinter den Erwartungen zurück“, so Leppa. War das Wetter gut, konnten aber auch deutliche Steigerungen von bis zu 20 Prozent gemessen werden. Insgesamt blieben die Werte der Adventswochen knappe fünf Prozent unter denen des starken Vorjahres. Da der 24. Dezember nicht wie im letzten Jahr auf einen Sonntag, sondern auf einen Montag fiel, gab es 2018 einen zusätzlichen halben Verkaufstag. Die rund 60.000 Besucherbewegungen an diesem Tag sorgten dafür, dass der Frequenzverlust zum Vorjahr im Gesamtzeitraum vor Weihnachten nur noch drei Prozent beträgt.

„Insgesamt sind wir zufrieden. Nach verhaltenem Start in die Weihnachtszeit, schloss sie mit dem Nachweihnachtsgeschäft gut ab“, resümiert Olaf Jaeschke, Vorstandsvorsitzender des Arbeitsausschuss Innenstadt Braunschweig e. V. „Zwar hatten wir an einzelnen Tagen deutlich geringere Frequenzwerte als im Vorjahr, aber die Innenstadt war gut besucht. Die Leute haben sich in den Geschäften und Lokalen aufgehalten, das konnte man besonders am letzten Wochenende vor Weihnachten beobachten.“

Lesen Sie auch:

Diese Woche 8 Prozent weniger Advents-Shopper als im Vorjahr

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006