Hagenbrücke: Eine Fahrspur wegen Notmaßnahme gesperrt

6. Dezember 2018
Symbolfoto: Alexander Panknin
Braunschweig. Aufgrund einer Notmaßnahme musste auf der Straße „Hagenbrücke“ in Richtung „Bohlweg“ zwischen den Einmündungen der Straßen „Höhe“ und „Casparistraße“ kurzfristig eine der beiden Fahrspuren für den Verkehr gesperrt werden. Der Grund für die Arbeiten ist ein defekter Schmutzwasser-Hausanschluss. Das teilt die Stadtentwässerung Braunschweig mit.

Die Stadtentwässerung Braunschweig GmbH (SE|BS) arbeitet mit Hochdruck an der Instandsetzung. Voraussichtlich wird die Reparatur im Laufe der nächsten Woche abgeschlossen sein. In dieser Zeit wird der Verkehr einspurig an der Baustelle entlang geführt. Da die Schadstelle in Nähe zu den Straßenbahn-Gleisen liegt, ist auch der Straßenbahn-Verkehr betroffen, die Bahnen auf dieser Strecke werden umgeleitet.

Informationstafeln als Hinweis auf die Baumaßnahme werden am Freitag auf der Celler Straße und der Güldenstraße aufgestellt. Für die Beeinträchtigungen bittet die SE|BS um Verständnis.

Strecke zwischen Hagenmarkt und Radeklint für Tram gesperrt

Die Braunschweiger Verkehrs-GmbH ergänzt: Aufgrund von Schäden im Gleisbereich auf der Straße Hagenbrücke kann die Straßenbahnlinie 4 den Abschnitt zwischen Radeklint und Georg-Eckert-Straße bis auf weiteres nicht bedienen. Die Bahnen der Linie 4 verkehren deshalb von zirka 6 bis 20:15 Uhr im 15-Minuten-Takt auf ihrem regulären Linienweg ab Helmstedter Straße bis zur Georg-Eckert-Straße, fahren dann über die Haltestellen Schloss, J.-F.-Kennedy-Platz und Campestraße zum Hauptbahnhof und über die gleiche Route zur Georg-Eckert-Straße zurück. Von hier dann auf dem regulären Linienweg bis zur Haltestelle Helmstedter Straße. Aus Betriebstechnischen Gründen fahren die Bahnen der Linie 4 ab 20:14 Uhr, Haltestelle Helmstedter Straße auf dem regulären Linienweg bis zum Hagenmarkt, dann weiter bis Stadion und zurück. Auch die ersten beiden Frühfahrten um 5:02 und 5:32 Uhr ab Helmstedter Straße fahren bis Stadion und zurück.

Für Fahrten zwischen Rathaus und Radeklint werden Fahrtgäste gebeten die Busse der Linien 411, 416, 450, 480 und 560.
Die Instandsetzung der Gleise wird mindestens bis Freitag, 7. Dezember andauern. Fahrgäste werden gebeten sich unbedingt über den Linienverlauf der Linie 4 unter www.verkehr-bs.de und Telefon: 0531 383 2050 rechtzeitig zu informieren.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006