Herzog Anton Ulrich-Museum: Von Blumen und Meisterwerken

17. Mai 2018
Johanna Helena Herolt, Flor Solis (Sonnenblume), Foto: C. Cordes, HAUM
Braunschweig. Am Samstag, den 19. Mai um 15 Uhr, bietet das Herzog Anton Ulrich-Museum eine Führung zu den Höhepunkten der Sammlungen an. In der „Highlight-Führung“ lernen Besucherinnen und Besucher die Hauptattraktionen der Gemäldegalerie, der Angewandten Kunst und der Skulpturen kennen.

Dazu zählen Werke namhafter Künstler wie Giorgione, Vermeer, Rembrandt, Rubens, Cranach oder Permoser. Am Pfingstsonntag, den 20. Mai, stehen um 15 Uhr in einer Führung durch die Sonderschau „In voller Blüte. Blumenporträts von Johanna Helena Herolt“ 49 Werke der Künstlerin Johanna Helena Herolt (1668–1723/1728) im Mittelpunkt. Sie war, wie ihre Mutter Maria Sybilla Merian (1647–1717), spezialisiert auf die Darstellung von Blumen, Früchten, Kleintieren und Insekten.

Die Teilnehmerzahl bei öffentlichen Führungen ist auf 20 Personen begrenzt; eine Anmeldung wird empfohlen unter Tel. 0531 – 1225 2424 (Anmeldeschluss Freitag, 17 Uhr).

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006