Holztüren verhindern Einbrüche in drei Fällen

13. März 2019
Symbolfoto: Archiv
Braunschweig. Am Dienstagvormittag versuchten Unbekannte in drei Wohnungen in der Innenstadt und der Weststadt zu gelangen. Doch wie die Polizei berichtet, blieben die Türe verschlossen, so dass kein Fremder die Wohnungen betreten konnte.

Am Dienstagmorgen nutzen Unbekannte eine Dreiviertelstunde, in der die Inhaber einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus am Petritor-Nord nicht zuhause waren. Durch die unverschlossene Haustür hatten sie Zugang zum Treppenhaus und versuchten im Obergeschoss eine Wohnungstür aufzuhebeln. Sie hinterließen Beschädigungen an der Holztür und Deformierungen an der Türzarge aus Metall.

In der Weststadt versuchten die Täter gleich in zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses zu kommen. Auch hier handelte es sich um Holztüren, die die Täter aufhebeln wollten. Das Holz der Türen war stellenweise gesplittert und die Türzargen zeigten entsprechende Dellen und Kratzer. Die Bewohner gaben an, dass die Türen sich nun deutlich schwerer öffnen ließen als vorher.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006