Infos im BiZ: Erziehungswissenschaften studieren

10. Oktober 2018
Symbolbild: Jonas Walter
Braunschweig. Erziehungswissenschaftler sind keine Lehrer! Oder? Sina Patzke von der Technischen Universität (TU) Braunschweig wird am 18. Oktober um 16 Uhr im Berufsinformationszentrum (BiZ) Braunschweig über Studienorganisation und Studieninhalte, Anforderungen im Studium sowie Perspektiven am Arbeitsmarkt berichten und die Frage beantworten.

Wer sich für ein Studium der Erziehungswissenschaft entscheidet, werde oft als Lehrer betitelt. Dabei zielte die Erziehungswissenschaft ganz bewusst auf die Erziehungs- und Bildungsarbeit außerhalb des Pflichtschulwesens. Das geht aus einer Pressemitteilung der Agentur für Arbeit Braunschweig – Goslar hervor.

Das Studium ist umfangreich und wird mit verschiedenen Schwerpunkten unterrichtet. Nach dem Studium eröffnet sich eine große Bandbreite von Berufen. Mögliche Arbeitgeber sind Vereine, Beratungsstellen, Verbände, Universitäten, Unternehmen, Theater, Museen und Verlage.

Eine Anmeldung zu dieser kostenfreien Veranstaltung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen auch unter www.arbeitsagentur.de/veranstaltungen

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006