Anzeige

Innovations- und Gründungsexperten tagen in Braunschweig

9. April 2018
Dr. Bertram Dressel, Präsident des BVIZ, Andrea Glaser, Geschäftsführerin des BVIZ, Gerold Leppa, Wirtschaftsdezernent und Geschäftsführer der Braunschweig Zukunft GmbH, und Simone Schumacher, Leiterin des Technologieparks Braunschweig, hießen mehr als 50 Vertreterinnen und Vertreter aus den Mitgliedszentren des Bundesverbandes in Braunschweig willkommen. Foto: Braunschweig Zukunft GmbH / Florian Kleinschmidt / BestPixels.de
Braunschweig. Wie die Braunschweig Zukunft GmbH in einer Pressemitteilung bekannt gab, hatte Wirtschaftsdezernent Gerold Leppa heute, Mitglieder des Bundesverbandes Deutscher Innovations-, Technologie- und Gründerzentren (BVIZ) auf dem Gelände des Technologieparks Braunschweig begrüßt. Mehr als 50 Teilnehmer aus ganz Deutschland kamen dort zum BVIZ-Arbeitsgruppentag zusammen.

Anzeige

Leppa gab den Gästen einen Überblick über den Gründungs- und Innovationsstandort Braunschweig und aktuelle Projekte der Wirtschaftsförderung. Zudem besichtigten die Gründungsexperten den Technologiepark und die benachbarte High-Tech-Werkstatt Protohaus.

Die Braunschweig Zukunft GmbH ist als Betreiberin des städtischen Technologieparks am Rebenring Mitglied im 1988 gegründeten Bundesverband. Die deutschlandweit aktuell 146 Mitgliedszentren betreuen mehr als 6.300 junge Unternehmen mit über 51.000 Mitarbeitern. Der Technologiepark Braunschweig erhielt vom BVIZ bereits dreimal die Auszeichnung „Anerkanntes Innovationszentrum“.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006