Kanalbau: Zufahrt in die Nordstraße ab 25. Februar gesperrt

21. Februar 2019
In der kommenden Woche starten die Kanalbauarbeiten. Symbolfoto: Nick Wenkel
Braunschweig. Im Rahmen der Erschließung des neuen Baugebiets zwischen Hamburger Straße und Mittelweg starten in der kommenden Woche Kanalbauarbeiten am Mittelweg. Dafür wird die Zufahrt zur Nordstraße vom Mittelweg ab 25. Februar bis voraussichtlich Ende März für den Autoverkehr gesperrt. Das berichtet SE|BS in einer Pressemitteilung.

Fußgänger und Radfahrer können die Nordstraße demnach weiterhin erreichen, für sie wird eine Ampelanlage eingerichtet. Ebenso würden der Discounter und die weiteren südlich der Nordstraße gelegenen Grundstücke erreichbar bleiben, hier komme eine einspurige Ampel-Regelung zum Einsatz.

Grund für die Bauarbeiten sei die Anbindung des neuen Baugebiets „Mittelweg Süd-Ost“ an den Schmutzwasser-Hauptkanal durch die SE|BS sowie die Trinkwasseranbindung des Gebietes durch BS|NETZ. Um die Verkehrsbehinderungen so gering wie möglich zu halten, führt die Stadtentwässerung Braunschweig diese Baumaßnahme bereits jetzt durch, um sie so zeitgleich mit den Kanal-Bauarbeiten am Rebenring abzuwickeln. Hier liege die Baustelle voll im Plan, der Abschlusstermin Ende März für diese Baustelle ist durch die zusätzlichen Arbeiten nicht betroffen.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006