Kinder- und Jugendfest „SummerVibes“ wird zehn

11. September 2019
Am Samstag findet zum zehnten Mal das "SummerVibes" im Skatepark am Westbahnhof statt. Grafik: Jugendring Braunschweig e.V.
Braunschweig. Am Samstag, 14.09.2019 veranstalten der Jugendring Braunschweig e.V. und seine Mitgliedsverbände mit Unterstützung des AStA der TU Braunschweig wieder das Kinder- und Jugendfest „SummerVibes“ im Skatepark am Westbahnhof. Der Eintritt ist kostenlos.

Das Fest findet jeden Sommer seit 2009 statt und feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum. Alle Eltern, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sind herzlich eingeladen, gemeinsam einen wunderschönen Tag zu erleben.

Von 14.00 bis 17.00 Uhr wird es wieder ein buntes Programm für Kinder u.a. mit Hüpfburg, Kletterangeboten, Basteln und Schminken geben. Außerdem tritt die Band Jose & la familia auf. Ab 17.30 Uhr spielen die Bands Loudog, Marathonmann und Symbiz.

Ziel des „SummerVibes“ ist es, ein nicht kommerzielles Event für junge Menschen zu schaffen, das keinen Eintritt kostet und sich jeder und jede leisten kann. Daneben soll aber auch zum Mitmachen eingeladen und für ehrenamtliches Engagement geworben werden.

Das SummerVibes wird gefördert durch die Abteilung Jugendförderung der Stadt Braunschweig, das Studentenwerk Ostniedersachsen sowie das Studierendenparlament der TU Braunschweig.

Weitere Informationen gibt es unter: www.jurb.de/projekte/summervibes und www.facebook.com/SummerVibesBraunschweig

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006