Anzeige

Anzeige

Kinokritik: „Rampage – Big Meets Bigger“ – Monster in Chicago

10. Mai 2018
regionalHeute.de war wieder im Kino. Wir haben uns "Rampage - Big Meets Bigger" angeschaut. Foto: C1 Cinema/Video: Alexander Dontscheff
Anzeige

Braunschweig. Seit gestern läuft das Action-Spektakel "Rampage - Big Meets Bigger" mit Dwayne Johnson in der Hauptrolle im C1 Cinema in Braunschweig. Regisseur Brad Peyton lässt zu Monstern mutierte Tiere auf Chicago los. regionalHeute.de hat sich die Premiere in 3D angeschaut und im Anschluss mit den Kinogästen gesprochen.

Die Riesenmonster sind los! Dwayne „The Rock“ Johnson lässt es in der Verfilmung des Kultgames von Arcade ordentlich krachen und legt sich gleich mit einem mutierten Wolf, einem Riesenkrokodil und dem gewaltigsten Gorilla der Welt an! Es folgt eine Zerstörungsorgie gigantischen Ausmaßes.

Inhalt:

Mit seinen Mitmenschen kommt der renommierte Primatenforscher und ehemalige Elite-Soldat Davis Okoye (Dwayne Johnson) nicht besonders gut zurecht, mit dem Gorilla George hingegen schon. Okoye hat den außergewöhnlich intelligenten Silberrücken aufgezogen, seit dieser ein kleines Affenbaby war, und die beiden verbindet eine tiefe Freundschaft. Doch dann geht eines Tages ein illegales Genexperiment gehörig schief und der eigentlich so sanftmütige George mutiert zu einem gewaltigen, wildgewordenen Monster. Auch andere Tiere wurden in wilde Bestien verwandelt und sorgen ebenso wie George für Tod und Zerstörung. Okoye schließt sich mit der Gentechnikerin Dr. Kate Caldwell (Naomie Harris) zusammen um ein Gegenmittel zu finden, das die Tiere wieder zurückverwandelt, was sich inmitten des ganzen Chaos jedoch als ziemlich schwierig herausstellt…

Trailer:

Kritik:

„Man bekommt was man erwartet“, ist die überwiegend geäußerte Meinung der Kinogänger. Ein over the Top Action-Spektakel, das manchmal etwas übertreibt und ins Trashige abdriftet, aber zu keiner Zeit langweilig wird. Getragen wird der Film auch von seinem charismatischen Hauptdarsteller Dwayne Johnson, der – vor allem im Zusammenspiel mit seinem tierischen Freund George – für einige humorvolle Szenen sorgt. Anhänger einer raffinierten und logischen Handlung werden hier weniger auf ihre Kosten kommen. Wer aber rasante Action, jede Menge Effekte (in 3D) und einfach nur mal knappe zwei Stunden gut unterhalten werden will, liegt mit „Rampage – Big Meets Bigger“ goldrichtig.

3,5 von 5 regionalHeute.de-Punkten

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006