Anzeige

Kinokritik: „Verschwörung“ – Fortsetzung der Millenium-Reihe

23. November 2018
Seit dem gestrigen Donnerstag läuft "Verschwörung" im C1-Cinema Braunschweig. Im Interview erklären die Filmkritiker, wie sie den Film fanden. Foto: C1 Cinema; Video: Alexander Panknin
Braunschweig. Seit Donnerstag läuft "Verschwörung" im C1 Cinema Braunschweig. Lisbeth Salander, die Kultfigur und Titelheldin der von Stieg Larsson geschaffenen und gefeierten Millennium-Reihe, kehrt in VERSCHWÖRUNG, der Erstverfilmung des weltweiten Bestsellers von David Lagercrantz, auf die Kinoleinwand zurück.

Handlung

Unter der Regie des Thrillerspezialisten Fede Alvarez („Don’t breathe“) deckt die Frau mit dem Drachentattoo dieses Mal ein Netz aus Lügen, Internetkriminellen und Korruption in der NSA auf.“Bist du nicht Lisbeth Salander, die Kämpferin gegen das Unrecht, das Mädchen mit dem Drachen-Tattoo, die Frau, die Männern wehtut, die Frauen wehtun“, wird die clevere Hackerin beschrieben. Lisbeth Salander (Claire Foy) folgt wieder ihrer eigenen Agenda. Die Hackerin nimmt es mit dem größten Überwachungsorgan der Welt auf, der NSA.

Alle Infos, Trailer und Tickets gibt es unter www.c1-cinema.de.

Trailer

Kritik

Die lang erwartete Fortsetzung der gefeierten Stieg Larsson Millenium-Reihe kehrt mit „Verschwörung“ zurück auf die Leinwand. Die Besucher freuten sich, endlich wieder Neues von Lisbeth Salander zu sehen. Ein Wehmutstropfen ist allerdings die geänderte Besetzung. Hinter Verblendung hinkt die gesamte Inszenierung hinterher und leider gibt es bei 1 Stunde 57 Minuten einfach zu viele Längen. Ein etwas strafferer Erzählfluss hätte dem Film sicherlich gut getan. Trotz Allem, Fans der Reihe können sich den Film anschauen, allein um noch mehr von Lisbeths und ihrem Leben zu erfahren. Neueinsteiger kommen ebenfalls schnell in den Film rein, auch ohne die Vorgängergeschichte zu kennen. Und die Action-Szenen können sich in jedem Fall wirklich sehen lassen!

Wir vergeben 3 von 5 regionalHeute.de-Punkten

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006