Krätze in Braunschweiger Grundschule ausgebrochen

29. Januar 2019 von
In der einer Braunschweiger Grundschule ist bei einem Kind Skabies, auch bekannt als Krätze, diagnostiziert worden. Symbolbild: Archiv
Braunschweig. In der Grundschule Rühme ist bei einem Kind Skabies (Krätze) diagnostiziert worden. Dem Schulleiter seien keine weiteren Fälle in der Schule bekannt. Die Eltern wurden demnach bereits informiert und hätten entsprechende Merkblätter ausgehändigt bekommen, wie die Stadt Braunschweig auf Nachfrage unserer Redaktion mitteilte.

Ebenso wurden Gegenstände, die eventuell für einen Übertrag sorgen könnten, wie zum Beispiel Kuscheltiere, entfernt und entsprechend behandelt. Der Schulleiter habe gestern nochmal die Elternvertreter und das Lehrpersonal informiert und für die Thematik sensibilisiert. Das Kind wurde bereits behandelt. Die klare Empfehlung für alle engen Kontaktpersonen sei es nun, sich ebenfalls prophylaktisch behandeln zu lassen.

Darüber hinaus plant das Gesundheitsamt Informationsveranstaltungen für Gemeinschaftseinrichtungen wie Schulen und Kitas zum Thema Skabies. Der Vorfall beschränkt sich dabei nicht nur auf Braunschweig. Alle Kommunen seien mit dieser Thematik bereits in Kontakt gekommen.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006