Lenkrad, Tacho, Navi – Kriminelle Profis schlachten BMWs aus

12. März 2019
Symbolfoto pixabay
Braunschweig. Über Nacht öffneten unbekannte Täter zwei Autos in Stöckheim, ohne dabei Beschädigungen zu hinterlassen, und demontierten diverses Inventar. Das berichtet die Polizei.

In der Nacht von Sonntag auf Montag waren die beiden betroffenen BMWs jeweils auf den Grundstücken der Einfamilienhäuser geparkt und verschlossen worden. Den Tätern gelang es, die Türen der Fahrzeuge zu öffnen, ohne Beschädigungen oder andere Aufbruchsspuren zu hinterlassen. In den Fahrzeuginnenräumen schraubten sie Zierleisten und Blenden ab, ließen diese in den Fahrzeugen liegen und bauten anschließend diverse Elektrobauteile aus.

Die Täter hatten es auf die Lenkräder mit Airbags, eine Tachoeinheit, ein Navigationssystem, ein Multimediagerät und den Schalthebel der Gangschaltung abgesehen. Ein Bedienelement aus der Mittelkonsole, einen Aschenbecher sowie ein zufällig gefundenes Tablet und einen Fahrzeugschlüssel zu einem dritten Auto nahmen sie auch noch mit.

Schaden im fünfstelligen Bereich

Der verursachte Schaden steht noch nicht abschließend fest, wird sich aber im fünfstelligen Bereich bewegen. Die Geschädigten Fahrzeughalter haben in der Nacht keinerlei auffällige Geräusche oder Personen an ihren Häusern wahrgenommen.

Einer der Geschädigten erfuhr gleich doppeltes Pech: Unbekannte hatten bereits vor wenigen Monaten auf vergleichbare Weise Fahrzeugteile genau aus diesem Auto entwendet. Ob hier ein Zusammenhang besteht, ist derzeit noch nicht bekannt.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006