Lesung mit Büchnerpreisträger Marcel Beyer

3. Dezember 2018
Symbolfoto: pixabay
Braunschweig. Zum Abschluss des 50-jährigen Jubiläums der Fakultät Geistes- und Erziehungswissenschaften lädt das Institut für Germanistik der Technischen Universität Braunschweig ein zu einer Lesung mit Marcel Beyer. Diese findet am Donnerstag, 6. Dezember, 18.30 Uhr, im Hörsaal PK 11.1, im Haus der Wissenschaft, Pockelsstraße 11 statt. Das teilt die TU Braunschweig mit.

Der Eintritt ist frei.

Der Büchnerpreisträger Marcel Beyer steht beispielhaft für die poetische Symbiose der „zwei Kulturen“ Geistes- versus Naturwissenschaften und zeigt in seinen Werken, wie eng die Naturwissenschaft mit der poetischen Kreation und Imagination verwandt ist – wenn es etwa um Bilder, Metaphern, Vergleiche, Analogien geht – und wie sich die Literatur von der Wissenschaftsgeschichte anregen lässt. Er dringt mit seiner Lyrik, seinem Roman „Kaltenburg“ und seinen Essays „Putins Briefkasten“ tief in die Geschichte der Verhaltensbiologie, des biologischen und technischen Wissens des 20. Jahrhunderts als spiegelbildliche Kehrseite der künstlerischen Moderne und Postmoderne ein. Gesprächspartner ist Prof. Dr. Jan Röhnert, Institut für Germanistik.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006