Magni zu Fuß: Gottesdienst auf dem Braunschweiger Jakobsweg

13. Juli 2018
Foto: Evangelische Kirchengemeinde St. Magni
Braunschweig. Zu einem besonderen Gottesdienst auf Pilgerpfaden lädt die Braunschweiger Magni-Gemeinde im Rahmen ihrer Sommerkirche am Sonntag, 22. Juli, ein. Das berichtet die Evangelische Kirchengemeinde St. Magni in einer Pressemitteilung.

„Pilgern im Gottesdienst: dieses Angebot richtet sich an Mitmenschen, die das Hören von Gottes Wort mit körperlicher Bewegung verbinden möchten“, sagt Angela von Schreiber-Stroppe, die den Gottesdienst vorbereitet und als Pilgerführerin begleiten wird. Etwa eineinhalb Stunden werden die Pilger auf dem „Braunschweiger Jakobsweg“ und der „Via Romea“ unterwegs sein. Der Gottesdienst steht unter der Überschrift: „Lebt als Kinder des Lichts!“ (Epheser 5, 8)

Im mittelalterlichen Braunschweig kreuzten sich die Handelsstraßen der Nord/Süd-Richtung (zum Beispiel die Salzstraße) mit denen, die von Osten nach Westen führten (zum Beispiel Riga – Aachen. Auf diesen Straßen wanderten auch Pilger. So trafen an der Oker die Wallfahrer, die auf dem Weg nach Rom waren, auf diejenigen, deren Ziel Santiago de Compostela war. Die mittelalterlichen Pilgerwege wurden in jüngerer Zeit wieder aktiviert.

Die Teilnehmer des pilgernden Gottesdienstes treffen sich um 9.30 Uhr auf dem Magnikirchplatz. Nach einer Wegstrecke von zirka vier Kilometern und 1,5 Stunden endet der Gottesdienst wieder im Magniviertel. Abhängig von der Witterung sollten die Pilger ausreichend Flüssigkeiten bei sich führen.

Weitere Informationen zur Magni-Sommerkirche auf www.magni-kirche.de.

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006