Metall-Dieb gesucht – Wer kennt die Jacke?

30. November 2018
Auffallende Jacke eines Tatverdächtigen. Foto: Polizei
Braunschweig. Mit Hilfe von Bildaufnahmen sucht die Polizei Tatverdächtige zu einem Einbruch in der Zeit vom 9. bis 11. November in eine Lagerhalle am Hauptgüterbahnhof. Das teilt die Polizei mit.

Mindestens zwei unbekannte Täter öffneten gewaltsam die Lagerhalle und entwendeten mehrere Werkzeuge sowie größere Mengen Buntmetall. Zum Abtransport mussten die Täter ein Fahrzeug benutzen. Der Wert des Diebesgutes wird mit mehr als 40.000 Euro angegeben.

Die unbekannten Täter wurden bei der Tatsausführung von einer Infrarotkamera gefilmt. Insbesondere das Muster der Jacke eines der Täter ist sehr prägnant, so dass sich die Kriminalpolizei hierzu neue Hinweise erhofft. Aufgrund der Aufnahmen entsteht der Eindruck einer hellen Jacke. Zu der Farbe und der Helligkeit können jedoch keine Angaben gemacht werden.

Eine Belohnung wurde ausgesetzt

Mittlerweile hat die geschädigte Firma für sachdienliche Hinweise eine Belohnung von 3.500 Euro ausgesetzt. Wenn aufgrund der Hinweise die Tat geklärt und/oder gegen einen potenziellen Beschuldigten Anklage erhoben werden konnte, wird diese Belohnung fällig. Der Rechtsweg ist hierbei ausgeschlossen. Sollten mehrere Personen Anspruch auf die Belohnung haben, wird diese anteilig gezahlt. Die Ermittlungsbehörden können Vorschläge für die Zuerkennung der Belohnung machen. Selbstverständlich sind die Mitarbeiter der Strafverfolgungs- und Ermittlungsbehörden sowie Tatbeteiligte von der Belohnung ausgeschlossen.

Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0531 / 476- 2516 erbeten.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006