„Mit den Augen eines Architekten“: Ausstellung wird verlängert

20. Dezember 2018
Peter Färber: Malta-La-Valetta. Foto: Stiftung Prüsse
Braunschweig. Die Ausstellung des preisgekrönten Architekten Professor Peter Färber “Mit den Augen eines Architekten” in der Braunschweiger jakob-kemenate und in der kemenate-hagenbrücke wird bis zum 31. Januar 2019 verlängert. Das teilt die Stiftung Prüsse mit.

Peter Färbers Aquarelle, Ölgemälde, Federzeichnungen und Radierungen sind in der Braunschweiger jakob-kemenate und in der kemenate-hagenbrücke noch bis Donnerstag, 31. Januar, zu sehen. Besonders beeindruckend sind die Aquarelle Färbers, die im Stil eines klassischen Architekturzeichners des 19. Jahrhunderts entstanden sind. Eine künstlerische Herausforderung sind die Radierungen, die den seinen Ausdrucksmöglichkeiten besonders entsprechen. Färber hatte bis zu seinem Ruhestand den Lehrstuhl für Architekturzeichnen und Raumgestaltung an der Technischen Universität Braunschweig inne.

Das vollständige Programm der Kemenaten findet sich im Internet unter www.kemenaten-braunschweig.de.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006