Mit Vollgas aus der Waschanlage: 110.000 Euro Schaden

22. August 2019
Die Bremse habe nicht funktioniert. Symbolbild: Pixabay
Braunschweig. Ein technischer Defekt oder menschliches Versagen ist die Ursache für einen Unfall am späten Mittwochvormittag in Braunschweig. Ein 82-jähriger Mann ließ seinen Wagen in der Waschanlage einer Tankstelle an der Wolfenbütteler Straße reinigen. Als er nach der Wäsche seinen Motor startete, heulte dieser auf und der Wagen beschleunigte stark aus der Waschanlage heraus. Dies berichtet die Polizei.

Nach den Angaben des Fahrers habe er noch versucht, ohne Erfolg zu bremsen. In der Folge sei er mit einem Laternenmast, zwei Anhängern und drei Fahrzeugen des dort befindlichen Autohauses kollidiert. Der Mann sei mit dem Schrecken davongekommen. Das Unfallfahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Ein Gutachter werde das Fahrzeug nun auf das Vorliegen eines technischen Defekts untersuchen. Der Gesamtschaden durch den Unfall belaufe sich nach ersten Schätzungen auf mehr als 110.000 Euro

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006