Möbel statt Müll – Neues aus Sperrmüll gestalten

12. August 2019
Hier können die Möbel abgegeben werden. Foto: Quartiersmanagement „Soziale Stadt – Donauviertel“
Braunschweig. Von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 12 bis 18 Uhr können Bewohner alte Möbelstücke kostenlos auf der Wiese neben der Parkpalette Am Queckenberg abgeben. Stücke, die weiter verwertbar sind können im Rahmen eines Upcycling-Workshops am 16. August wieder hergestellt werden. Dies berichtet das Quartiersmanagement „Soziale Stadt – Donauviertel“ in einer Pressemitteilung.

An einigen Ecken und Plätzen im Donauviertel werde immer wieder unangemeldet Sperrmüll abgestellt, was dazu führe, dass andere Bewohnerinnen und Bewohner ebenfalls ihren Müll dazu stellen und sich Schädlinge wie Ratten oder Krähen bemerkbar machen würden. Für den Müll und die Konsequenzen fühle sich dann keiner verantwortlich. Dadurch wirke der öffentliche Raum stellenweise ungepflegt und unansehnlich. Insgesamt sei das Thema Müll im Donauviertel und in der Weststadt im Allgemeinen präsent und werde oft diskutiert. Viele Menschen würden es als störend empfinden, wenn Müll auf Grünflächen, im Wald oder vor der Haustür abgestellt werde, und würden sich Lösungen für dieses Problem wünschen.

Zusammen mit dem Kulturpunkt West und dem Kinder- und Teenyklub „Weiße Rose“ organisiert das Quartiersmanagement vom 12. bis 15. August ein Projekt, bei dem an den vier Tagen alte oder nicht mehr für schön empfundene Möbelstücke zwischen 12 und 18 Uhr kostenlos auf der Wiese neben der Parkpalette Am Queckenberg abgegeben werden können. Den Container zum Sammeln stelle die ALBA Braunschweig GmbH zur Verfügung, genauso wie Infomaterialien zur Mülltrennung und Sperrmüllanmeldung. Aus Möbelstücken, die noch verwertbar seien, könnten im Rahmen eines Upcycling-Workshops am 16. August im Kulturpunkt West von 10 bis 17 Uhr neue Möbel hergestellt werden. Es kann geschliffen, gestrichen, gehäkelt, beklebt und bemalt werden – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und alle, egal, ob jung oder alt, dürfen und sollen mitmachen.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006