Nach Messerstecherei: Tatverdächtiger festgenommen

11. Juli 2019 von
In der Nacht zu Donnerstag konnte die Polizei einen Tatverdächtigen festnehmen. Symbolfoto: Alexander Panknin
Braunschweig. Nach einer tödlichen Messerstecherei am Freitagabend in einer Braunschweiger Kneipe, bei der eine 60-jährige Frau ums Leben kam, konnte die Polizei in der Nacht zu Donnerstag einen Tatverdächtigen festnehmen, wie Polizeisprecherein Carolin Scherf im Gespräch mit regionalHeute.de mitteilt.

Demnach seien auch weitere Beweismittel sichergestellt worden. Die weiteren Ermittlungen dauern jedoch noch an. 

Ein zirka 25-jahre alter Mann war nach einem Streit mit dem Opfer aus der Kneipe geflohen. Kurz darauf sei die Frau blutüberströmt zusammengebrochen. Sie starb noch auf dem Weg ins Krankenhaus anhand einer Stichverletzung. 

Lesen Sie auch:

Mann tötet Frau und geht weiter in die Kneipe – Polizei ermittelt

Messerstecherei in Kneipe: Todesursache steht fest

Tödlicher Kneipenstreit: 60-Jährige stirbt an Stichverletzung

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006