Nach Sportscheck-Aus: Öffnet Müller im September?

16. Juli 2019 von
Nach dem Auszug von Sportscheck wird derzeit an der Adresse Kattreppeln 20 der Einzug der Drogerie Müller vorbereitet. Foto: Alexander Dontscheff
Braunschweig. Nach dem Auszug des Sportartikel-Anbieters Sportscheck aus der Immobilie am Kattreppeln 20 wurde bereits im Mai bekannt, dass der Drogeriemarkt Müller Nachmieter wird. Doch wann wird es soweit sein? regionalHeute.de versuchte den Eröffnungstermin herauszubekommen.

Da die Anfrage unserer Online-Zeitung von Müller selbst bislang nicht beantwortet wurde, lässt sich leider noch kein exakter Zeitpunkt sagen. Andreas Grüß, Geschäftsführer der Immobilienfirma Lührmann Osnabrück, der die Anmietung von Müller vermittelt und begleitet hat, schätzt, dass die Eröffnung im September sein könnte. Mit Sicherheit wisse man es allerdings nicht.

Im Februar war bekannt geworden, dass Sportscheck die Stadt verlässt. Lührmann hat den Müller-Konzern aus Ulm bei der Anmietung in der Toplage beraten. „Die ehemalige Fläche von Sportscheck ist aufgrund des gradlinigen Flächenzuschnitts sowie der Außendarstellungsmöglichkeiten optimal für Müller und die neue Filiale. Darüber hinaus passt Müller ideal zur Stadt Braunschweig“, wird Andreas Grüß in einer Pressemitteilung von Lührmann vom Mai zitiert.

Thorsten Schinn, Expansionsleiter der Müller-Gruppe, wird in derselben Pressemeldung zum neuen Standort in Braunschweig mit den Worten zitiert: „Wir freuen uns, eine geeignete Immobilie in einer der Toplagen in Braunschweig gefunden zu haben, um unser breites Sortiment mit Hilfe unseres freundlichen Verkaufsteams den Endverbrauchern zur Verfügung zu stellen.“

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006