Anzeige

Nach Unwetter: Zugverkehr teilweise eingeschränkt

10. August 2018 von
Nach dem Unwetter kann es auf den Zugstrecken zu Verspätungen und Behinderungen kommen. Symbolfoto: Max Förster
Anzeige

Region. Aufgrund des Unwetters, das am Donnerstag über viele Teile der Region hinwegfegte, sind einigen Strecken des metronom + enno auch am Freitag nur teilweise befahrbar. Dies teilte die metronom Eisenbahngesellschaft mbH am Freitagmorgen mit.

Anzeige

Betroffen sind: 

RE30 – Hannover-Gifhorn-Wolfsburg

Der Abschnitt zwischen Dollbergen und Meinersen bleibt bis voraussichtlich Sonntag gesperrt, ersatzweise fahren hier Busse, enno fährt von Hannover bis Dollbergen. Von Dollbergen in Richtung Meinersen fahren Busse. enno fährt von Meinersen nach Wolfsburg. Für die gesamte Strecke ist mit erheblichen Verspätungen zu rechnen. 

RE50 Hildesheim – Braunschweig – Wolfsburg

Die Strecke ist eingleisig wieder befahrbar, es kommt noch zu Verspätungen.

 

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006