Anzeige

Neue Termine der Veranstaltungsreihe „Kultur vor Ort“

7. März 2018
Foto: Stadt Braunschweig
Braunschweig. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kultur vor Ort“ der Abteilung Literatur und Musik im Dezernat für Kultur und Wissenschaften hat die Stadt Braunschweig in einer Pressemitteilung diverse Termine bekannt gegeben.

Anzeige

Freitag, 6. April

Pfarrscheune Ölper, Kirchbergstr. 2, 19.30 Uhr
Erich Mühsam „Sich fügen heißt lügen!“
Hans-W. Fechtel und Arndt Gutzeit präsentieren Gedichte und Lieder von Erich Mühsam zu dessen 140. Geburtstag am 6. April

Erich Kurt Mühsam, geboren 1878 als Sohn eines jüdischen Apothekers in Berlin, aufgewachsen in Lübeck, ermordet 1934 im KZ Oranienburg war ein anarchistischer deutscher Schriftsteller, Publizist und Antimilitarist. Unbeschränkte Freiheit im Leben und Denken sowie der Kampf für Gerechtigkeit und Kultur waren seine Kernthemen. Erich Mühsam war kein Theoretiker, sondern Propagandist einer besseren Welt. In seinen literarischen Werken bezog er stets eine klare politische Haltung. „Sich fügen heißt lügen“, lautete einer von Mühsams rebellischen Zweizeilern. Sein Andenken und sein Werk sind jedoch bis heute lebendig geblieben und erfahren u. a. durch die Herausgabe seiner Tagebücher seit 2011 eine neue Renaissance.
Im Rahmen der Themenreihe „Vom Herzogtum zum Freistaat – Braunschweigs Weg in die Demokratie“ stellen Hans-W. Fechtel und Arndt Gutzeit den Lebens- und Leidensweg von Erich Mühsam in Liedern und Gedichten vor.

Der Eintritt beträgt im Vorverkauf 5 Euro bei tel. Reservierung unter 0531-470 4862 und an der Abendkasse 7 Euro.

Freitag, 20. April

Mühlenkirche Veltenhof, Pfälzerstr. 39, 19.30 Uhr
„Mondsüchtig!“ – Musik und Literatur rund um den Mond

Géza Gál (p, tp.) und Axel Uhde (voc., git.) haben sich mit ihren Musikerfreunden Klaus Wittig (b.) und Helge Preuß (git.) für eine lange Nacht in den Mondschein begeben und inspirieren lassen. Dabei ist das Programm „Mondsüchtig“ entstanden, das Zuhörer und Musiker die vielfältige Magie dieses einflussreichen himmlischen Begleiters spüren lässt.

Kompositionen von Bela Bartok, Lennon/McCartney, Sting, Henri Mancini oder Robert Schumann u.a. werden zu hören sein. Literarische Texte bekannter Autoren, gelesen von Mari Anne Conradi, ergänzen das Programm rund um den Mond.

Eintritt: Vvk. 10 Euro (bei Bäckerei Henniges, Pfälzerstr. 57), Abk. 13 Euro, erm. 10 Euro.
Infos und Reservierung unter 0531-470 4862.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006