Neue Vortragsreihe „Rentner in der Steuerfalle…“

16. Mai 2018
Foto: blende40 – fotolia.com
Braunschweig. Seit 2005 gibt es eine neue Steuergesetzgebung, die dazu führen wird, dass in Zukunft Renten zu 100 Prozent versteuert werden müssen. Bereits heute sind viele Rentner steuerpflichtig und es werden jährlich mehr. Dies geht aus einer Pressemitteilung des SoVD-Kreisverband Braunschweig hervor.

Wegen der großen Nachfrage bei den letzten Vorträgen veranstaltet der SoVD-Braunschweig jetzt gemeinsam mit der Vereinigten Lohnsteuerhilfe (VLH) die neue Vortragsreihe „Rentner in der Steuerfalle – Möglichkeiten bei der Steuererklärung“. Dabei werden quasi alle verschiedenen Renten, ob Privatrenten oder staatliche Renten und Pensionen behandelt und es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie man seine Steuerlast reduziert.

Die Vorträge finden in einem überschaubaren Rahmen statt, so dass auf individuelle Fragen eingegangen werden kann. Der Starttermin für die mit Pausen ca. zweistündigen Vorträge ist Mittwoch, der 23.05.2018, um 17.30 Uhr. Dann wieder jeden vierten Mittwoch im Monat zur gleichen Zeit. Veranstaltungsort ist die VLH-Beratungsstelle am Kohlmarkt 12 in der Innenstadt. Referent ist Frank Brennecke, Leiter der Beratungsstelle. Für einen kleinen Imbiss wird gesorgt. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist aber unter Tel.: 0531-47 39 100 oder per E-Mail an frank.brennecke@vlh.de erforderlich.

Seit 1972 gibt es die VLH (Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V.). Und das mit wachsendem Erfolg: Mittlerweile erstellen die Beraterinnen und Berater in den rund 3.000 Beratungsstellen deutschlandweit die Einkommensteuererklärung für mehr als 950.000 Mitglieder im Rahmen von § 4 Nr. 11 StBerG. Das macht die VLH zu Deutschlands größtem Lohnsteuerhilfeverein.

Termine 2018: 23. Mai / 27. Juni / 25. Juli / 22. August / 26. September / 24. Oktober / 28. November
Jeweils ab 17.30 Uhr

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006