Neuer Platz und Tiefgarage statt Parkpalette an der Stadthalle

11. Juli 2019 von
Die alte Parkpalette wird definitiv abgerissen. Hier sollen ein Hotel, eine Tiefgarage und ein neuer Platz entstehen. Fotos und Podcast: Alexander Dontscheff
Braunschweig. Nicht nur bei der Sanierung der Stadthalle gibt es Änderungen (regionalHeute.de berichtete), auch die Maßnahmen im Umfeld, die nicht zwingend aber möglichst gleichzeitig durchgeführt werden sollen, wurden überdacht. So wurde das geplante Tagungshotel verlagert, und statt einer Parkpalette soll es nun einen neuen Freiplatz geben. Das teilte die Stadtverwaltung in einem Pressegespräch mit.

Dass die alte Parkpalette verschwindet war klar, nachdem diese nicht unter Denkmalschutz gestellt wurde. Zunächst war nun geplant, eine neue Palette zu bauen und das Hotel am Ring anzusiedeln. Diese Pläne wurden verworfen. Das gemeinsam mit der Volksbank BraWo geplante Tagungshotel, das auch die in der Stadthalle wegfallende Gastronomie beherbergen wird, soll nun in Richtung Friedhof und Leonhardstraße ausgerichtet werden. Dafür wird es einen freien Platz geben, der für Außenstände bei Veranstaltungen und durch die Gastronomie genutzt werden kann.

Eine Etage darunter wird es eine Tiefgarage mit 180 Plätzen geben, die von Hotel und Stadthalle genutzt wird. Wie Wirtschaftsdezernent Gerold Leppa betonte, würden die Teilnehmer bei Tagungen zunehmend mit dem Zug anreisen. Für Spitzenauslastungen sei man gerade in Gesprächen mit dem Partner VolksbankBrawo wie man den Parkplatz des BraWo-Parks mit nutzen könne.

Markus Schlimme. Projektleiter Sanierung Stadthalle und Wirtschaftsdezernent Gerold Leppa (re.) stellten die Pläne vor.

Bis Jahresende soll ein Betreiber für das Hotel gefunden werden, so Leppa. Dieses soll möglichst Zimmer in unterschiedlichen Kategorien anbieten (Economy Class und drei bis vier Sterne). Die Volksbank als Investor stehe bereits mit möglichen künftigen Betreibern in Kontakt. Nach Abschluss der Verhandlungen mit der Volksbank werde der Rat bezüglich des Grundstücksverkaufs an die Volksbank, der Tiefgarage und der Außenanlagen einen Entscheidungsvorschlag erhalten.

Wirtschaftsdezernent Gerold Leppa im Interview:

Wirtschaftsdezernent Gerold Leppa.

Lesen Sie auch:

Sanierung der Stadthalle beginnt später und dauert länger

Stadthallen-Parkdeck wird kein Denkmal

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006