Neuer Weg zum Jödebrunnen fertiggestellt

5. Mai 2015 von
Der Jödebrunnen an der Broitzemer Straße wird saniert. Die Straße dorthin konnte schon fertig gestellt werden. Foto: Sina Rühland

Braunschweig. Eine neuer Weg für Fußgänger und Radfahrer ermöglicht jetzt den Zugang zum historischen Bau- und Naturdenkmal des Jödebrunnens. Hier befindet sich eine – noch tätige – Quelle, deren Wasser von einem dreiseitig ummauerten Becken aufgefangen und gespeichert wird.

Der Jödebrunnen war über Jahrzehnte der Öffentlichkeit nicht frei zugänglich. Die neue Wegetrasse ist Teil des Konzepts zur städtebaulich Neugestaltung des ehemaligen Westbahnhofs mit Unterstützung von Fördermitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Über einen Stichweg ist die Beckenanlage nun direkt erreichbar. Die Zuwegung endet in einem gepflasterten Sitzbereich, mit Ausblickmöglichkeit auf die Brunnenanlage. Diese wird seit Sommer 2014 umfassend saniert. Die Arbeiten sollen bis zum Herbst abgeschlossen werden. Es werden dann noch neue Bäume gepflanzt, da vor der Mauersanierung Bäume am Brunnenbecken hatten gefällt werden müssen.

Der zentrale Erschließungsweg stellt zugleich die Verbindung zwischen der Straße ‚Am Jödebrunnen‘, der ‚Büchnerstraße‘ sowie dem Ringgleis her. Die Wegeabschnitte sind überwiegend als ‚Wassergebundene Wegedecke‘ ausgebaut und werden von Wiesen- und Gehölzflächen begleitet. Neupflanzungen von Strauchgruppen und Bäumen ergänzen den Bestand. Die Grünfläche ‚Am Jödebrunnen‘ weist eine Gesamtgröße von rund einem Hektar auf. Die Baukosten für die neue Wegeverbindung betrugen rund 75.000 Euro. Diese wurden neben dem städtischen Eigenanteil zur Hälfte mit Fördermitteln aus EFRE finanziert.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006