Politprominenz am Hauptbahnhof

3. Juni 2016 von
Ministerpräsident Stephan Weil und Wirtschaftsminister Olaf Lies am Hauptbahnhof Braunschweig, Foto: Jan Borner

Braunschweig. Ein großer Andrang am Hauptbahnhof ist sicherlich nichts ungewöhnliches. Am heutigen Freitagnachmittag kam es am Braunschweiger Hauptbahnhof allerdings zu einem ungewöhnlich großen Medienaufgebot. Die Löwenstadt hatte nämlich Besuch aus Hannover.

Ministerpräsident Stephan Weil und Wirtschaftsminister Olaf Lies kamen zum Mobilitätstag nach Braunschweig, um offiziell bekannt zu geben, dass in Zukunft jährlich 25 Millionen Euro mehr in den Öffentlichen Nahverkehr der Region fließen sollen (regionalHeute.de berichtete) Und passend zur Botschaft kamen die beiden direkt mit der Regionalbahn nach Braunschweig. Braunschweigs Oberbürgermeister Ulrich Markurth, Wolfsburgs Stadtbaurätin Monika Thomas und Salzgitters Oberbürgermeister Frank Klingebiel begrüßten den Ministerpräsidenten und den Wirtschaftsminister direkt am Bahnhof und Ulrich Markurth nutzte gleich die Gelegenheit um die laufenden und geplanten Sanierungen am Braunschweiger Hauptbahnhof vorzustellen. „Und wir zeigen auch die Schmuddel-Ecken“, scherzte Markurth bei der Begrüßung.

Stephan Weil, Olaf Lies, Hauptbahnhof, Foto: Jan Borner

Ein Einblick in den Braunschweiger Hauptbahnhof. Foto: Jan Borner

Führung durch den Hauptbahnhof

Von den Modernisierungsarbeiten an den Mittelbahngleisen bis zum geplanten Ausbau des südlichen Bahnhofszugangs – Stephan Weil und Olaf Lies erhielten eine Führung durch das Bahnhofsgebäude und einen Überblick über die Modernisierungspläne, bevor es schließlich mit dem Elektrobus „EMIL“ weiter in Richtung Altstadtrathaus ging, wo gemeinsam über die geplanten Entwicklungen im Öffentlichen Nahverkehr referiert wurde.

 

Lesen Sie auch:

25 Millionen für den Öffentlichen Nahverkehr

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006