Projekt „Trampolin“ für Kinder: Suchterkrankungen im Fokus

8. Juni 2018
Symbolfoto: Pixabay
Braunschweig. Die Fachambulanz Braunschweig der Lukas-Werk Gesundheitsdienste GmbH bietet in den Sommerferien das Projekt „Trampolin“ als zweiwöchiges Gruppenangebot für Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren an. Das teilt die Evangelische Stiftung Neuerkerode mit.

Mit dem Gruppenangebot unterstützt das Lukas-Werk Familien, in denen eine Suchterkrankung Thema ist oder war. Teilnehmende Jungen und Mädchen sollen ihre eigenen Stärken entdecken und erlebte Erfahrungen besser verstehen und bewältigen. Ebenso steht das gemeinsame Erlebnis mit der Gruppe im Mittelpunkt. Das Angebot startet am 13. Juli 2018 um 15 Uhr mit einer Auftaktveranstaltung, zu der auch die Eltern eingeladen sind, und läuft zwei Wochen lang immer vormittags von 10 bis 12.30 Uhr. Für einen kleinen Snack in den Pausen wird gesorgt, ebenso wird die An- und Abfahrt der Kinder organisiert.

Als besonderes Highlight findet am 20. Juli 2018 unter fachkundiger Anleitung eines Trainers die Aktion „Wir gehen bouldern“ in der Braunschweiger Kletterhalle statt. Die Teilnahme an der Ferienaktion ist kostenlos. Anmeldungen sind bis zum 30. Juni möglich. Kontakt: (0531) 88920-60 oder fa-braunschweig@lukas-werk.de

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006