Pulse of Europe: „Wir sind die Feuerwehr für Europa!“

4. Juni 2017 von
Gut 50 Europafreunde hatten sich am Pfingstsonntag auf dem Schlossplatz eingefunden. Fotos/Video/Ton: Alexander Dontscheff
Braunschweig. "Wenn die Idee des freien Miteinander in Gefahr ist, dann muss etwas getan werden. Wir sind die Feuerwehr für Europa!" Cord-Christian Gaus, einer der Mitinitiatoren der "Pulse of Europe"-Bewegung begrüßte am heutigen Sonntagnachmittag wieder viele Menschen auf dem Schlossplatz, die für den europäischen Gedanken einstehen.

Die mittlerweile 135 Städte in 19 Ländern umfassende Bewegung nahm zu Beginn des Jahres in Frankfurt ihren Anfang. Nach dem Brexit und dem immer stärker werdenden Rechtspopulismus in vielen Ländern wollte man ein Zeichen setzen. In Braunschweig waren es zunächst Cord-Christian Gaus, Christian Pöhling und Ines Richlick, die sich dafür einsetzten, dass die Löwenstadt eine „Pulse of Europe“-Stadt wird. Schnell fand man Mitstreiter wie die Europa-Union oder den Ratsherren Peter Rosenbaum, die in Sachen Organisation einiges an Erfahrung mitbrachten.

Cord-Christian Gaus im Originalton:

Cord Christian Gaus.

Von März bis zur Präsidentschaftswahl in Frankreich fanden jeden Sonntag entsprechende Kundgebungen in allen teilnehmenden Städten statt. Mittlerweile hat man sich entschlossen, nur noch jeden ersten Sonntag im Monat (immer um 14 Uhr) zu demonstrieren. In den kommenden Wochen stehen die Parlamentswahl in Frankreich und die Wahl des Unterhauses in Großbritannien an. Mindestens bis zur Bundestagswahl will man dies so handhaben. „Europa ist eine ständige Baustelle, es muss weiter daran gearbeitet werden“, forderte Gaus in seiner Ansprache. 

Nach einer Gedenkminute für die Opfer des Anschlags von London am gestrigen Samstag, wies Christian Pöhling darauf hin, dass auch durch die aktuelle Politik von Donald Trump Europa angehalten ist, Einigkeit zu zeigen. Wr sehe da aber gute Ansätze, die Mut machen.

Auszeichnung mit dem Friedenspreis

Positive Nachrichten hatte Peter Rosenbaum zu verkünden. „Pulse of Europe“ wurde mit dem Sonderpreis des Erich-Maria-Remarque-Friedenspreises ausgezeichnet. „Dies sei eine wunderbare Bewegung, die gerade in der heutigen Zeit dringend nötig sei“, heiße es in der Begründung. 

Im Anschluss konnte jeder Bürger der wollte einen Wortbeitrag hinzufügen. Vom Appell für mehr Zusammenhalt in der Gesellschaft bis hin zur Mahnung, man wolle nie einen Krieg in Deutschland erleben, reichten die Beiträge. Zum Abschluss wurde auf der Treppe zur Stadtbibliothek ein direkter Gruß an die Wählenden in Frankreich und England gesendet. 

Peter Rosenbaum singt eine abgewandelte Version der Europahymne: 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006