Anzeige

Radtour-Absage der CDU: Mundlos reagiert

13. April 2018
Symbolfoto: Pixabay
Braunschweig. Nachdem die Bürgerinitiative Baumschutz Braunschweig eine Einladung zur Besichtigung zu Orten, an denen auf Privatgelände Bäume gefällt wurden, ausgesprochen hat, sagten die CDU-Ratsleute Frau Mundlos und Herr Hinrichs die Teilnahme daran ab. Nun antwortete Ratsfrau Heidemarie Mundlos auf die Stellungnahme der Bürgerinitiative Baumschutz Braunschweig.

Anzeige

Im Folgenden veröffentlichen wir den Antwortbrief der CDU-Ratsfrau Heidemarie Mundlos unkommentiert und ungekürzt:

Mundlos, Heidemarie Foto: CDU

„Sehr geehrte Frau Hoffmann, sehr geehrter Herr Schultz,

besten Dank für Ihre Antwort auf meine Absage einer Besichtigungstour. Allerdings wundere ich mich sehr, dass Sie mir zum wiederholten Mal „öffentlich“ schreiben, ohne indes darzulegen, an wen Ihr Schreiben verteilt wurde. So bin ich gezwungen meine Antworten auch öffentlich zu halten und zumindest einigen Medien zugänglich zu machen.

Ich frage Sie deshalb ganz direkt, ob Ihnen an einem ernsthaften Dialog überhaupt gelegen ist oder ob es Ihnen um publikumswirksame, plakative Medienauftritte geht, wie z. B. auf dem Portals www.news.38 vom 9.4.2018. Dort werden bezeichnenderweise nur Fotos gezeigt, die öffentliches Grün betreffen, für das eine Baumschutzsatzung bekanntlich nicht gilt. Man könnte also sagen: „Thema verfehlt!“

Zugleich muss ich leider feststellen, dass Sie meiner Bitte um Überlassung von Beispielen mit detaillierten, ergänzenden Angaben nicht nachgekommen sind und auch nicht nachkommen wollen. Und ich widerspreche Ihnen energisch, dass ich diese Auskünfte „jederzeit von der Stadtverwaltung erhalten“ könnte und dass „ ein solcher Auftrag … schon durch den Grünförderungsantrag der interfraktionellen Arbeitsgruppe erteilt“ worden sei. Und da Sie wissen müssen, dass beide Behauptungen falsch sind, werte ich diese Aussagen in Ihrem Brief als bloße Schutzbehauptungen.
Wie schon im März von mir mitgeteilt: Ich möchte mir unbeeinflusst und unabhängig ein Bild machen und recherchieren können. Fotos, Behauptungen und Mutmaßungen anhand von drei Beispielen belegen leider ebenso wenig wie eine plakative „Besichtigungstour“. Ich bedauere, dass Sie dies offenbar nicht akzeptieren können oder wollen.

Mit freundlichem Gruß,
Heidemarie Mundlos, Ratsfrau

PS: Ihre Bemerkungen zu denen, die „ihre Kindheit im letzten Jahrtausend verbracht haben“ empfinde ich als deplatziert und einer sachlichen Diskussion nicht dienlich. Und meine „Fähigkeit, Stadtgrün wahrzunehmen“ – wie Sie es ausdrücken – lasse ich mir jedenfalls von Ihnen nicht absprechen.“

Lesen Sie dazu auch:

Radtour-Absage der CDU: Bürgerinitiative Baumschutz antwortet

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006