Rekorderlös für das Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz

19. Dezember 2018
Übergabe des Spendenschecks beim Benefizkonzert. V.l.n.r.: Oliver Fiedler (Verein "Freunde der Polizei"), Isa Groth (Koordinatorin Kinderhospiz Löwenherz - Stützpunkt Braunschweig), Polizeipräsident Michael Pientka. Foto: Polizei Braunschweig
Braunschweig. Mit 3.555 Euro erbrachte das "Benefizkonzert zum Advent" bei der Polizei Braunschweig einen neuen Rekorderlös, der dem Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz e.V. gespendet wird. Zusätzlich kann diese Summe durch die Kollekte des Polizeigottesdienstes im Braunschweiger Dom in der vergangenen Woche auf fast 4.000 Euro aufgestockt werden, berichtet die Polizei.

Polizeipräsident Michael Pientka, Schirmherr des diesjährigen Benefizkonzertes: „Mit der Organisation dieses Traditionskonzertes nimmt die Polizei sehr gerne auch ihre soziale Verantwortung für die Menschen in unserer Region wahr. Ich danke allen, die durch ihren Beitrag diese gelebte Mitmenschlichkeit in der Hospizarbeit unterstützt haben.“

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006