Rentner durch Telefon-Terror belästigt und beleidigt

10. Januar 2019
Symbolfoto: pixabay
Braunschweig. Über zwei Tage hinweg wurde ein 74-Jähriger von unbekannten Personen auf seinen unterschiedlichen Telefonanschlüssen angerufen. Als der Rentner das einzig Richtige tat, wurde er mit den Worten "Fick dich, du Arschloch!" betitelt. Das teilt die Polizei mit.

Man habe sich als „Vollzugsstelle Stuttgart“ und „Poststelle Frankfurt“ ausgegeben, es gehe um Pfändungsverfahren und unzustellbare Briefe. Der Mann wurde aufgefordert, hierzu weitere Auskünfte zu geben.

Doch der Rentner reagierte laut Polizei absolut vorbildlich: Er beendete die unseriösen Telefonate, ohne irgendwelche Angaben zu seiner Person preiszugeben, und lehnte alle Forderungen deutlich ab. Hierüber ärgerte sich der Anrufer offensichtlich und beleidigte den Rentner mit den oben genannten Worten.

Der Mann erstattete nun Strafanzeige wegen Beleidigung. Wer hinter den Anrufen steckt, wird noch ermittelt.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006