Anzeige

Rosenmontagsempfang: „Braunschweig ist schöner als Hannover“

12. Februar 2018 von
Am Rosenmontag wurde noch einmal kräftig gefeiert. Fotos/Podcast und Video: Marian Hackert
Braunschweig. Am Tag nach dem farbenfrohen Schoduvel haben die Karnevalisten in der Dornse im Altstadtrathaus den Rosenmontag gefeiert. Bei bester Stimmung blickten die Verantwortlichen und die zahlreichen Gästen auf eine gelungene Session zurück.

Anzeige

In seiner Rede dankte der Oberbürgermeister allen Aktiven, Helfern und Ordnungsdiensten für die reibungslose Organisation. Für das nächste Jahr wünschte sich Markurth allerdings, dass in den Gaststätten und auf den Straßen noch mehr Braunschweiger Karnevalslieder gesungen werden sollten. Der Karneval solle etwas „braunschweigischer” werden. Zudem regte er einen Wettbewerb für Läden und Geschäfte in der Innenstadt an. Diese sollten den Karneval ruhig stärker in die Schaufenster tragen und die Stadt damit insgesamt bunter machen.

Die Rosenmontagsrede des Oberbürgermeisters hören Sie hier:

Oberbürgermeister Ulrich Markurth bedankte sich bei allen Ehrenamtlichen und Helfern.

Einige Ehrenamtliche, darunter Bernd Ratayczak von der Braunschweiger Karneval- Gesellschaft, konnten sich über karnevalistische Ehrungen des Komitees Braunschweiger Karneval und des Karneval-Verbandes Niedersachsen freuen. Apropos Bernd Ratayczak: Dieser hatte während seiner Fernsehmoderation des Schoduvels doch glatt den Vornamen des Oberbürgermeisters vergessen und damit die Lacher auf seiner Seite. Auch er bedankte sich bei allen Aktiven, ehrenamtlichen Helfern und Zuschauern für den gelungenen Abschluss der diesjährigen Session. Gleichzeitig war es für Ratayczak auch der Abschied als Komiteesprecher. Diesen Posten wird in der kommenden Session Karsten Heidrich übernehmen.

Nach dem offiziellen Empfang zog die Karneval-Karawane weiter in den Gewandhauskeller zur großen Rosenmontagsparty. Am Aschermittwoch ist alles vorbei: Dann bekommt der Oberbürgermeister seinen Rathausschlüssel und die Stadtkasse zurück. Anschließend wird der Schoduvel symbolisch zu Grabe getragen.

Die Rosenmontagsrede des Komiteesprechers Bernd Ratayczak hören Sie hier:

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006