Rund 400 Feuerwehrfrauen und -männer ausgebildet

20. März 2019
Stadtbrandmeister Ingo Schönbach, Holger Kopischke, Ronald Rick, Lars Einsle, Thorben Büchner, Christian Lüer, Christian Büchner, Jens Helbing, Stefan Füllgrabe, Ralf Bellger (v. li.). Fotos: Feuerwehr Braunschweig
Braunschweig. Auf Einladung von Stadtausbildungsleiter Holger Kopischke fanden sich Mitte März 40 Ausbilderinnen und Ausbilder der Freiwilligen Feuerwehr Braunschweig zur Ausbilderversammlung im Feuerwehrhaus Bienrode ein. Auf der Tagesordnung standen unter anderem ein Rückblick auf das vergangene Jahr sowie Ehrungen für besondere Leistungen. Das teilt die Feuerwehr Braunschweig mit.

In der stadtweiten Ausbildung sind derzeit 61 Kameradinnen und Kameraden tätig, die im Jahr 2018 über 3.000 Dienststunden ehrenamtlich für die Ausbildung der Braunschweiger Brandschützer geleistet haben. Dabei wurden rund 400 der 1.200 Feuerwehrfrauen und -männer in den verschiedenen feuerwehrtechnischen Lehrgängen ausgebildet. Aktuell führt die Freiwillige Feuerwehr eigenständig die Lehrgänge Truppmann, Truppführer, Sprechfunker, Maschinist, Atemschutzgeräteträger, Technische-Hilfeleistung sowie die Modul-Ausbildung Motorsäge auf Ebene der Stadt Braunschweig durch.

In seinem Bericht hob Kopischke die gute Zusammenarbeit mit den Landkreisen Wolfenbüttel und Peine, sowie den Hilfsorganisationen und Werkfeuerwehren, hervor. Dadurch durften die Braunschweiger auch Kameradinnen und Kammeraden dieser Landkreise und Organisationen in den Lehrgängen begrüßen.

Lob für das große Engagement

Stadtbrandmeister Ingo Schönbach bedankte sich bei den anwesenden Ausbildern für die geleistete Arbeit. Er lobte das hohe Engagement für die Aus- und Fortbildung, dass die Ausbilderinnen und Ausbilder neben Familie und Beruf sowie der „normalen“ Feuerwehrarbeit zeigten. Dass eine gute und fundierte Ausbildung notwendig ist, zeigen die steigenden Einsatzzahlen mit immer anderen Anforderungen im jüngst veröffentlichten Jahresrückblick der Feuerwehr Braunschweig. Umso wichtiger sei es, betonte Stadtausbildungsleiter Kopischke, auch zukunftssichere und immer an das Einsatzgeschehen angepasste Aus- und Fortbildung zu betreiben. Er gab einen Ausblick auf die Planung einer Aus- und Fortbildungswache der Feuerwehr Braunschweig, in der Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr zukünftig gemeinsam Ausbildung betreiben könnten.

In der Versammlung wurden die Kameraden Thorben Büchner und Ralf Bellger mit dem Ehrenzeichen des Feuerwehrverbandes Braunschweig-Stadt e. V. in Bronze ausgezeichnet. Das Ehrenzeichen des Feuerwehrverbandes Braunschweig-Stadt e. V. in Silber erhielten Christian Büchner und Lars Einsle. Ronald Rick, Jens Helbing sowie Christian Lüer wurden mit der Ehrennadel des Niedersächsischen Landesfeuerwehrverbandes in Bronze geehrt. Stefan Füllgrabe wurde zum Oberlöschmeister befördert.

Stadtausbildungsleiter Holger Kopischke (li.) und Stellv. Stadtausbildungsleiter Jens Helbing-

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006