Schlägerei zwischen Türstehern und Partygästen

8. April 2019
Symbolfoto: Archiv
Braunschweig. Am frühen Sonntagmorgen gegen 1:34 Uhr kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Türstehern und drei Partygästen in einer Discothek am Gieseler, dies teilt die Polizei mit. Der Grund für die Auseinandersetzung ist noch unklar.

Drei Türsteher im Alter zwischen 35 und 46 Jahren wollten drei Partygäste gegen 1.30 Uhr aus der Disco weisen. Hieraus hätte sich eine Auseinandersetzung entwickelt, bei der zwei der drei Männer im Alter von 24 und 31 Jahren zu Boden gingen. Nach Angaben von weiteren Zeugen wäre auf die Beiden von den Türstehern
erheblich eingeschlagen worden, so dass sie zum Teil schwere Verletzungen davontrugen.

Bei Eintreffen der Polizei hätte sich die Lage weitestgehend beruhigt. Ein Rettungswagen brachte den 24-Jährigen aufgrund seiner erheblichen Verletzungen ins Krankenhaus, wo er stationär verblieb. Der 31-Jährige hätte mehrere Prellungen und eine Kopfplatzwunde davongetragen. Der dritte, 26-jährige Gast, wurde leicht verletzt. Bei dem 46-jährigen Türsteher sei ein Teleskopschlagstock aufgefunden und sichergestellt worden. Ob er diesen in der Öffentlichkeit führen darf, müssten die weiteren Ermittlungen ergeben. Gegen sämtliche Beteiligte wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzungsdelikten eingeleitet.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006