Schoduvel live im Fernsehen – NDR übertragt ab 13 Uhr

27. Februar 2019
Der Schoduvel ist der größte Karnevalsumzug Norddeutschlands – mit drei Stunden Sendezeit überträgt ihn der NDR am 3. März ab 13 Uhr live. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH
Braunschweig. Am kommenden Sonntag können Karneval-Begeisterte den Blick nach Braunschweig richten und den größten Umzug Norddeutschlands live im Fernsehen und online per Livestream verfolgen: Vom Altstadtrathaus aus überträgt der NDR ab 13 Uhr den Schoduvel. Darüber informiert die Braunschweig Stadtmarketing GmbH in einer Pressemitteilung.

Am 3. März heißt es „Brunswiek helau!“. Ab 12:40 Uhr rollt der Schoduvel mit 140 Wagen, rund 5.000 Aktiven und sechseinhalb Kilometern Länge am Europaplatz los. Der Weg führt über den Altstadtmarkt, die Lange Straße und den Bohlweg schließlich zur Stadthalle. Von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr berichtet der NDR von der Bühne am Altstadtrathaus live im Fernsehen über den Schoduvel. Im Internet ist ein Livestream auf www.ndr.de zu verfolgen und auch auf der Facebook-Seite von NDR Niedersachsen unter www.facebook.com/ndrniedersachsen können Interessierte den Umzug live ansehen.

Neuer Co-Moderator

Durch die Übertragung des größten Karnevalsumzugs Norddeutschlands führt in diesem Jahr erstmals Stefan Lindstedt als neuer Co-Moderator von Matthias Schuch. Stefan Lindstedts Stimme ist in Braunschweig bekannt: Er ist Stadionsprecher bei Eintracht Braunschweig und Ringsprecher beim Box-Club 72. Lindstedt löst Bernd Ratayczak ab, der den Umzug in den letzten 22 Jahren als Co-Moderator begleitete. Ratayczak wird noch einmal auf dem Elferratswagen mitfahren, da er 2019 sein Amt als Präsident der Braunschweiger Karneval-Gesellschaft von 1872 e. V. an eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger übergibt. Zusätzlich berichten Britta von Lucke und Peter Jagla vom NDR mitten aus dem Karnevalsumzug und interviewen Gäste.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006