Selbst gemacht: Online-Projekt „Sandkasten“ ausgezeichnet

12. August 2015
Studentische "Sandkasten-Arbeitsplätze" der Zukunft. Visualisierung: Göran Gallandt

Braunschweig. Mithilfe des Online-Projekts „Sandkasten“ gestalten Angehörige der Technischen Universität Braunschweig ihren Campus. Der Stifterverband hat die Plattform mit seiner „Hochschulperle digital“ des Monats August ausgezeichnet.

Ein Bücherschrank vor der Bibliothek um Bücher zu tauschen, eine Pflanzsäule mit frischen Kräutern oder Arbeitsplätze unter freiem Himmel – die Projektideen sind vielfältig. Alle haben sie jedoch ein Ziel: den Campus der Technischen Universität Braunschweig schöner und lebenswerter zu machen. Die Projektideen kommen von Studierenden und Beschäftigten der Universität und werden von diesen auch umgesetzt. Auf der Online-Plattform „Sandkasten – selfmade campus“ werden sie gebündelt und mit Hilfe einer interaktiven Karte auf dem Campus verortet. Hier können auch Freiwillige für das Projekt gewonnen, die Finanzierung gesichert oder einfach nur Informationen ausgetauscht werden. Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft zeichnete die Online-Plattform „Sandkasten – selfmade campus“ mit der Hochschulperle digital des Monats August aus. „Die Online-Plattform ist ein kreativer, offener und niederschwelliger Ansatz, um den eigenen Campus gemeinschaftlich in kleinen Schritten schöner zu gestalten. Lokales Engagement und Partizipation werden hier durch die digitalen Medien optimal unterstützt“, lobte die Jury des Stifterverbandes.

Die Online-Plattform „Sandkasten – selfmade campus“ gibt es seit Mai 2015. Die ersten drei Projekte konnten bereits realisiert werden. Weitere Informationen unter: http://sandkasten.tu-braunschweig.de

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006