Shuttle-Service zum Weihnachtsmarkt und in die Innenstadt

26. November 2018
Mit dem zusätzlichen Park & Ride-Service gelangen Besucherinnen und Besucher bequem und stressfrei in die Innenstadt – an allen Samstagen im Dezember und nach den Feiertagen noch bis zum 29. Dezember. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Daniel Möller
Braunschweig. Mehrere hunderttausend Gäste lockt der Braunschweiger Weihnachtsmarkt in die Löwenstadt. Um die Anreise bequem und stressfrei zu gestalten, bietet die Braunschweiger Verkehrs-GmbH gemeinsam mit der Braunschweig Stadtmarketing GmbH und den Schloss-Arkaden Braunschweig einen zusätzlichen Park & Ride-Service an. Darüber informiert die Stadtmarketing GmbH in ihrer Pressemitteilung.

„Erfahrungsgemäß sind die Adventssamstage die Tage im Jahr mit den höchsten Besucherfrequenzen in der Innenstadt. Hier gibt es schließlich viel zu erleben: Den Weihnachtsmarkt besuchen, eine Runde Schlittschuhlaufen auf dem Kohlmarkt, Weihnachtseinkäufe erledigen, das Kulturprogramm in der Adventszeit genießen oder auch einfach durch die festlich geschmückte Innenstadt bummeln“, erklärt Björn Nattermüller, Bereichsleiter bei der Braunschweig Stadtmarketing GmbH. „Wir möchten allen eine angenehme Anreise in die Innenstadt und zum Weihnachtsmarkt ermöglichen, vor allem Gästen aus der Region und dem In- und Ausland, aber auch für Braunschweigerinnen und Braunschweiger. Deshalb bieten wir an allen fünf Samstagen im Dezember einen Park & Ride-Service an mit regelmäßigen Fahrten vom Messegelände in die Innenstadt und wieder zurück.“ Zusätzlich fahren die Busse am 21., 27. und 28. Dezember. „Der Weihnachtsmarkt hat noch bis zum 29. Dezember seine Pforten geöffnet“, sagt Björn Nattermüller.

Das müssen Sie wissen

Der Shuttle-Service wird vom Park & Ride-Platz „Messegelände“ an der Eisenbütteler Straße, Ecke Theodor-Heuss-Straße an den Samstagen im Dezember von 9:30 Uhr bis 21:30 Uhr im 15-Minuten-Takt sowie am 21., 27. und 28. Dezember von 11:00 bis 20:00 Uhr im 20-Minuten-Takt angeboten. Der Bus fährt über die Haltestellen „Friedrich-Wilhelm-Platz“ und „Münzstraße“ zum „Weihnachtsmarkt“ und über „Packhof“ und „Altstadtmarkt“ wieder zurück.

Das Parken auf dem Messegelände kostet drei Euro pro Fahrzeug und der Parkschein gilt gleichzeitig als Fahrausweis für alle Insassen eines Autos für die Hin- und Rückfahrt in den Park & Ride-Bussen. Der Parkplatz auf dem Messegelände bietet Platz für rund 1.000 Fahrzeuge und ist von der A39 (Abfahrt Gartenstadt oder Weststadt) sowie über den City-Ring und die Theodor-Heuss-Straße gut erreichbar.

Reguläre Park & Ride-Plätze mit Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr gibt es zudem an den Standorten Thüringenplatz, Gänsekamp, Lincolnsiedlung, Petzvalstraße, Friedrich-Seele-Straße und Salzdahlumer Straße (Rote Wiese). Hierfür gelten die Tarif- und Beförderungsbestimmungen des Verbundtarifs Region Braunschweig.

Über 5.500 Parkplätze

Zusätzlich stehen Gästen in der Innenstadt über 5.500 Parkplätze zur Verfügung. Bei der Parkplatzsuche hilft das Parkleitsystem der Stadt. Besucherinnen und Besucher der Löwenstadt können sich zudem online unter www.braunschweig.de/parken über die Auslastung der Parkhäuser im Innenstadtbereich informieren.

Wer lieber mit der Bahn reist, erreicht den Braunschweiger Weihnachtsmarkt rund um den Dom St. Blasii und das Rathaus vom Bahnhof aus innerhalb weniger Minuten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Es fahren diverse Bus- und Straßenbahnlinien direkt zum Rathaus. Von dort aus sind es nur wenige Schritte zum Weihnachtsmarkt. Mehr Informationen zum öffentlichen Nahverkehr gibt es unter www.verkehr-bs.de.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006