Anzeige

Sommerkino Braunschweig: Das Freiluftkino startet im Juli

14. Juni 2018
Kunstverein Braunschweig. Foto: Sina Rühland
Anzeige

Braunschweig. Auch dieses Jahr werden Kultfilme und Klassiker der Filmgeschichte durch das Sommerkino Braunschweig e.V. wieder auf die große Leinwand gebracht. Die insgesamt sieben Filmvorführungen verschiedener Genres finden bei freiem Eintritt im Garten des Kunstverein Braunschweig e.V. statt.

Anzeige

Auftakt ist am Freitag, den 13. Juli 2018. Die weiteren Filme werden daraufolgend jeden Donnerstag vom 19. Juli bis einschließlich 23. August wöchentlich in der Abenddämmerung gezeigt. Der Einlass beginnt bereits um 20 Uhr, doch bis zum Beginn des Filmes ist eine kostenlose Führung durch die Gruppenausstellung DOING THINGS WITH WORDS des Kunstvereins möglich. Wie schon in den Jahren zuvor können die Besucher an den ersten Veranstaltungen aus drei Vorschlägen für den Wunschfilm abstimmen.

Der Publikumsfavorit wird anschließend am letzten Termin, dem 23.08., vorgeführt. Das diesjährige Programm wird wöchentlich auf Facebook bekannt gegeben.
Das „Sommerkino Braunschweig“ ist ursprünglich 2012 im Rahmen eines Projekts von Medienwissenschaftlern der HBK Braunschweig entstanden. Aufgrund des großen Interesses und der hohen Nachfrage wurde im darauffolgenden Jahr der Verein gegründet. Seitdem organisieren jährlich ehrenamtliche Mitarbeiter und Studierende der Braunschweiger Universitäten die Veranstaltungsreihe. In erster Linie geht es den Vereinsmitgliedern darum, Klassiker und Kultfilme zurück auf die Leinwand zu bringen und Braunschweiger Filmliebhabern eine Freude zu bereiten.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006