Stadtputztag 2018 im Stadtteil Watenbüttel

12. März 2018
Sack um Sack wurde der am Feuerwehrhaus abgestellten Container gefüllt. Foto: Feuerwehr Watenbüttel
Watenbüttel. Am Wochenende war es wieder soweit. Bei in diesem Jahr ganz guten Wetterbedingungen war die Kinder-, Jugend- und Ortsfeuerwehr Watenbüttel nach eigenen Angaben wieder aktiv am Stadtputztag Stadt Braunschweig beteiligt.

Alle drei Abteilungen der Ortsfeuerwehr trafen sich am Samstagmorgen am Feuerwehrhaus in der Ringelnatzstraße 9. Im Bereich der Kinder- und Jugendfeuerwehr war im Vorfeld auf diese doch sehr wichtige Aktion durch die jeweiligen Betreuerteams intensiv hingewiesen und entsprechende Vorbereitungen getroffen worden. Mit Müllsack und Handschuhen verteilte man sich über den Stadtteil um eine saubere Natur zu schaffen. Zuerst ging es, wie in den Vorjahren auch, zu den Kinderspielplätzen im Stadtteil. Im Anschluss führte der „Putzweg“ ins Naturschutzgebiet Okeraue. Sack um Sack wurde der am Feuerwehrhaus abgestellten Container gefüllt.

Gegen Mittag war die Putzaktion beendet. Anschließend fuhr noch eine Abordnung zur großen Abschlussveranstaltung vor dem Rathaus auf dem Platz der deutschen Einheit. Stände mit Essen und Trinken standen für alle Teilnehmer bereit und für die Kinder gab es ein buntes Rahmenprogramm, welches mit viel Freude von den Kindern angenommen wurde.

Anschließend fuhren alle Beteiligten wieder zurück zum Feuerwehrhaus nach Watenbüttel, wo man zufrieden den Tag ausklingen ließ.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006