Anzeige

Statistisches Landesamt bittet um Mitwirkung

5. Februar 2018
Symbolfoto: Eva Sorembik
Anzeige

Braunschweig. Wofür die Haushalte in Deutschland wieviel Geld ausgeben erheben die statistischen Ämter des Bundes und der Länder alle fünf Jahre in der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS). Für die aktuelle Erhebung bittet das Statistische Landesamt um Mitwirkung.

Anzeige

Für die EVS 2018 werden deutschlandweit über 80.000 Haushalte benötigt, die mitwirken und Auskunft geben, wie hoch ihr Einkommen und ihre Ausgaben für den Lebensunterhalt jeden Monat sind. Auf diese Weise werden zum Beispiel Preissteigerungen bei Mieten und Lebensmitteln seit 2013 erfasst.

Aus Niedersachsen benötigt das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) die Einkommens- und Verbrauchsausgaben von rund 7.700 Haushalten. Anteilig verteilt auf die Regionen im Land sind das im gesamten Großraum Braunschweig etwa 1.500 Haushalt, davon rund 300 in der Stadt Braunschweig.

Laut LSN werden in Braunschweig noch gut 100 Haushalte bzw. Paare mit einem Kind unter 18 Jahren sowie gut 200 Haushalte bzw. Paare mit zwei oder mehr Kindern als Mitwirkende benötigt – und zwar aus allen sozialen Gruppen, wie zum Beispiel Selbstständige, Beamte, Angestellte, Arbeiter, Alleinerziehende, Rentner, Pensionäre, sonstige Nichterwerbstätige und Studierende. Weitere Informationen und ein Formular für die Anmeldung zur Teilnahme gibt es auf den Internetseiten des Statistischen Landesamtes unter www.statistik.niedersachsen.de/evs/ oder unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 1013442.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006