Streit endet in Schlägerei – Zwei Verletzte

9. Oktober 2019
Symbolbild: Pixabay
Braunschweig. Am Dienstagnachmittag endete in einem Einkaufszentrum in der Innenstadt ein kurzer Streit unter insgesamt fünf jungen Menschen in einer körperlichen Auseinandersetzung mit Schlägen und Tritten. Erst als eine Frau intervenierte, ließen die Täter von den Opfern ab. Dies berichtet die Polizei.

Die 15- und 17-Jährigen Freunde hielten sich am Dienstagnachmittag in einem Einkaufszentrum in der Innenstadt auf. Als sie an einer dreiköpfigen Personengruppe vorbeigingen, kam es zunächst zu einer verbalen Unstimmigkeit, die aber schnell in eine körperliche Auseinandersetzung überging.

Die jungen Männer schlugen und traten sich, der 15-Jährige ging hierbei sogar zu Boden. Eine Frau griff schlichtend ein und konnte die Situation beenden, bevor sie weiter eskalierte. Die drei namentlich unbekannten jungen Männer flüchteten daraufhin aus dem Einkaufszentrum.

Da die Jugendlichen durch den Übergriff leicht verletzt wurden, wurde ein Rettungswagen angefordert, so dass sie vor Ort versorgt werden konnten. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006