Anzeige

Taschendieb im Supermarkt

11. Juli 2018
Symbolbild: Anke Donner
Anzeige
Braunschweig. An der Kasse eines Supermarktes in der Neckarstraße musste ein Kunde am gestrigen Dienstagvormittag nach Angaben der Polizei feststellen, dass seine Geldbörse wohlkurz zuvor aus seiner Weste gestohlen worden war. Im Laden sei er von einer Frau angerempelt worden, die bei dieser Gelegenheit möglicherweise zugegriffen hatte.

Anzeige

Die Verdächtige soll zirka 40 Jahre alt, etwa 1,60 Meter groß mit stämmiger Figur sein. Sie hatte blonde, halblange Haare und trug eine weiße Bluse und helle Stoffhose.

In der Vergangenheit war es auch in Geschäften im Einkaufszentrum Elbestraße vermehrt zu Diebstählen aus in Einkaufswagen unbeaufsichtigt abgestellten Taschen gekommen. Die Polizei bittet deshalb um Aufmerksamkeit und weist darauf hin,Geldbörsen am Körper zu tragen.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006