Anzeige

Top-Kandidat Nouri: Keine guten Erinnerungen an Braunschweig

15. Mai 2018 von
Gilt als heißer Kandidat für eine Nachfolge von Torsten Lieberknecht: Alexander Nouri. Foto. Frank Vollmer
Anzeige

Braunschweig. Innerhalb der nächsten zwei Wochen will Marc Arnold einen neuen Trainer für Eintracht Braunschweig präsentierten. Neben Namen wie Willi Kronhardt und Ismail Atalan, gilt Alexander Nouri seit gestern als aussichtsreicher Kandidat für eine Lieberknecht-Nachfolge. Doch hat Nouri ganz sicher nicht nur gute Erinnerungen an das Eintracht-Stadion.

Anzeige

Sein letzter Besuch im Eintracht-Stadion endete in einem Fiasko. Mit seinem damaligen VfB Oldenburg trat Alexander Nouri im Halbfinale des Niedersachsenpokals als absoluter Favorit gegen Freie Turner um den Einzug in den DFB-Pokal an. Der Sieg für die Oldenburger war fest eingeplant, doch kam es anders. Am Ende stand eine 0:1-Pleite für den Regionalligisten. Das Tor des Tages erzielte Julian Eggers für die Braunschweiger. Mehr als eine tolle Stadion-Atmosphäre nahmen Nouri und sein Team an jenem 21. April 2014 aus Braunschweig nicht mit…

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel:

Top-Kandidat Nouri: Keine guten Erinnerungen an Braunschweig

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006