Anzeige

Über 35.000 Gäste durch die Löwenstadt geführt

12. Januar 2018
Die beliebteste Stadtführung der Braunschweig Stadtmarketing GmbH ist in 2017 wie auch schon in den Jahren zuvor „Stadtspaziergang in der Löwenstadt“ gewesen. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/ Marek Kruszwski
Braunschweig. Bei insgesamt 1.957 Stadtführungen erkundeten im Jahr 2017 35.172 Teilnehmer die Löwenstadt. Das teilte die Braunschweig Stadtmarketing GmbH in ihrer Pressemitteilung mit.

Anzeige

Das vielseitige Stadtführungsangebot, das die Braunschweig Stadtmarketing GmbH anbietet oder vermittelt, berücksichtigt ganz unterschiedliche Interessen: Es gibt historische Schwerpunkte wie „1000 Schritte Zeitreise – Vom Mittelalter in die Neuzeit“, bei der Floßfahrt „Gruselspaß auf der Oker“ kommen Kinder auf ihre Kosten und bei „Durchlaucht, Eure Schokolade ist bereit“ wird der Gang durch Schloss Richmond von kleinen, pikanten Anekdoten aus dem Leben der Herzöge begleitet. Insgesamt gab es 44 verschiedene thematische Führungen zu Land und sieben unterschiedliche Fahrten zu Wasser im Programm 2017.

In 2017 nahmen 35.172 Gäste und Einheimische einen dieser Klassiker des jährlich wiederkehrenden Stadtführungsangebots in Anspruch – dies ist ein Anstieg um 9,4 Prozent gegenüber 2016, nach Abzug der zusätzlichen Führungen zum Lichtparcours 2016. Diese Steigerung ist vor allem der zunehmenden Buchung terminlich individuell buchbarer Gruppenangebote zu verdanken. 17,8 Prozent mehr, insgesamt 27.497 Interessierte, nahmen an den 1.197 Gruppenführungen teil. Franziska-Luise Brunke, Projektleiterin bei der Braunschweig Stadtmarketing GmbH, sieht das unter anderem darin begründet, dass immer mehr Busreiseunternehmen gewonnen werden können: „Tagesfahrten nach Braunschweig sind mittlerweile ein fester Bestandteil in den Programmen zahlreicher Reiseveranstalter.“

Ein verregneter Sommer

Schwieriger sah es 2017 bei den öffentlichen Führungen aus, die kurzfristig buchbar sind. Sie gingen um 12,9 Prozent zurück. Der Verkaufsschlager unter den öffentlichen Führungen konnte zwar noch das Vorjahresniveau halten: Für den „Stadtspaziergang in der Löwenstadt“ stehen insgesamt 2.674 verkaufte Tickets 2.680 Tickets in 2016 gegenüber. Aber größere Verluste gab es bei den beliebten Lesungsfahrten auf der Oker, die besonders wetterabhängig sind: 1.480 verkaufte Tickets bedeuten 34 Prozent weniger als im Vorjahr. „Der verregnete Sommer in 2017 hat uns bei den Ausflügen auf der Oker und den öffentlichen Führungen getroffen: Der hohe Wasserstand hat zu zahlreichen Stornierungen von Floßfahrten geführt“, erläutert Franziska-Luise Brunke. „Einiges konnten wir insgesamt aber durch die sehr gut besuchten weihnachtlichen Führungen und die starken Gruppenbuchungen wettmachen und zu guter Letzt dem Sommer zum Trotz sogar dazugewinnen,“ berichtet sie weiter. Allein an den Führungen zur Adventszeit nahmen 1.339 Personen teil.

36 Gästeführerinnen und Gästeführer sowie acht Autorinnen und Autoren bei den Okerlesungen machen das umfangreiche Führungsprogramm möglich. Franziska-Luise Brunke weiß in ihnen die Garanten für hochwertige und spannende Führungen: „Wir konnten in 2017 unseren Gästen auch außergewöhnliche Themenführungen anbieten wie beispielsweise ‚Die Reformation in Braunschweig‘, ‚Braunschweig – Hansestadt an der Oker‘, ‚Braunschweigs Innenstadt – Ist schön. Wird schön‘ oder eine Führung zu der Ausstellung ‚Alltagsmenschen‘ von Christel Lechner im Innenstadtgebiet. Unsere Gästeführerinnen und Gästeführer sind da sehr vielseitig und stellen sich immer wieder auf neue Themen und Trends ein.“

Reisetrends

Für den Anstieg bei den Gruppenbuchungen sieht Franziska-Luise Brunke noch einen weiteren Grund: Diese würden zusehends von Braunschweiger Unternehmen genutzt, um beispielsweise Betriebsausflüge interessanter zu gestalten. Im Individualtourismus dagegen gibt es einen wachsenden Wunsch nach Flexibilität, stellt Franziska-Luise Brunke fest: „Die Buchungen von Stadtführungen durch Einzelreisende nehmen ab. Die Gäste möchten sich oft nicht mehr an Uhrzeiten gebunden wissen. Mit ‚Braunschweig – ein Stadtrundgang‘ machen sie sich auf den Weg in ihrem persönlichen Zeitrhythmus oder gehen mit unserer App auf ihren Smartphones alleine auf Entdeckungsreise. Daher ist die Augmented Reality Funktion der Braunschweig App ein wichtiger Service für unsere Besucherinnen und Besucher, den wir in 2018 ständig erweitern werden.“

Das gesamte Stadtführungsangebot des Stadtmarketings ist unter www.braunschweig.de/stadtfuehrungen zu finden. Buchbar sind alle Angebote online oder in der Touristinfo, Kleine Burg 14.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006